Thema: Mobilität
| Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz | Mobilität

Bundesweit gültiges Semesterticket als rabattiertes Deutschlandticket

Regierungsmitglieder Berg und von Weizsäcker: „Guter Tag für Studierende“

Der saarländische Einsatz für ein bundesweit gültiges Semesterticket ist erfolgreich gewesen. Studierende bekommen die Möglichkeit, das Deutschlandticket zum rabattierten Preis als Semesterticket zu nutzen. Voraussetzung dafür war die nun erfolgte Bund-Länder-Einigung in der Sitzung des „Koordinierungsrates Deutschlandticket“ am gestrigen 27. November 2023 zum Deutschlandticket als Semesterticket im Vollsolidarmodell.

Saarlands Mobilitätsministerin Petra Berg und Wissenschaftsminister Jakob von Weizsäcker: „Das ist ein guter Tag für die Studierenden im Saarland und in ganz Deutschland. Das bundesweit gültige Semesterticket ist ein Quantensprung für die nachhaltige und kostengünstige Mobilität von Studierenden – ähnlich dem saarländischen Junge-Leute-Ticket für Schülerinnen und Schüler, Azubis und Freiwilligendienstleistende. So wird allen mehr Teilhabe ermöglicht.“

Die Einführung dieses Tickets soll zu einem Preis von 60 Prozent des Regelpreises des Deutschlandtickets erfolgen. Die Tarifgeber bieten demnach allen Hochschulen ein Deutschlandticket als Semesterticket im Vollsolidarmodell an, zum Preis von 29,40 Euro je Monat und 176,40 Euro je Semester. Solidarmodell bedeutet: Alle Studierenden zahlen über den Semesterbeitrag ihrer Hochschule für die Nutzung des ÖPNV und erhalten dafür einen günstigeren Preis. Damit können künftig bis zu 2,9 Millionen Studierende in Deutschland als Nutzerinnen und Nutzer das bundesweite ÖPNV-Netz in Anspruch nehmen. Die Studierendenparlamente entscheiden an jeder Hochschule, ob sie das Angebot annehmen werden.

Im Saarland haben auf Initiative der Landesregierung schon erste Gespräche zwischen den ASten, den Hochschulen und den Verkehrsunternehmen stattgefunden. Wenn sich die Studierendenparlamente für das bundesweit gültige Semesterticket entscheiden, erfolgt die Einführung zum Wintersemester 2024/25. Bis dahin gilt übergangsweise das sogenannte „Upgrade-Modell“ weiter, mit dem Studierende vom landesweiten Semesterticket bereits heute schon auf das Deutschlandticket aufstocken können.

Medienansprechpartner

Pressesprecher

Matthias Weber
Pressesprecher

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken

Saarland-Markenzeichen mit der Regierungswortmarke des Ministeriums für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz