Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Landwirtschaft

Hauptinhalte

Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz | Agrar- und Landentwicklung, Landwirtschaft

Ökologischer Landbau

Der ökologische Landbau ist eine besonders ressourcenschonende und umweltverträgliche Wirtschaftsform, die sich am Prinzip der Nachhaltigkeit orientiert.

Das Saarland hat in den vergangenen Jahren bundesweit immer den Spitzenplatz beim Anteil der ökologisch bewirtschafteten Flächen eingenommen. Seit 2016 stieg der Anteil an ökologisch bewirtschafteter Fläche im Saarland von rund 15,7 Prozent auf 19 Prozent an. Zum Vergleich: Bundesweit sind es nur rund 10 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche, die nach ökologischen Kriterien bewirtschaftet werden.

Das zeigt das überdurchschnittlich großes Interesse der Saarländerinnen und Saarländer am Ökolandbau und an ökologisch erzeugten, heimischen Produkten.

Öko Einkaufsführer Saarland

Ende 2015 musste ein Antragsstopp bei der Förderung des ökologischen Landbaus erfolgen, da der Zuspruch an Neuantragstellern im Jahre 2015 so überwältigend groß war, dass die eingeplanten Fördergelder bis 2020 schnell ausgeschöpft waren. Um alle bis zum Antragsstopp bereits eingereichten Anträge bescheiden zu können, wurden in der laufenden ELER-Förderperiode rund 2 Millionen Euro zusätzlich zugunsten des Ökolandbaus verfügbar gemacht.

Der ökologische Landbau hat auch im Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz weiterhin einen hohen Stellenwert. Im Regierungsprogramm von 2022 wurde das ehrgeizige Ziel „25 % Flächenanteil bis 2022“ noch auf „30 % bis 2030“ ausgebaut. Das bedeutet rund 10.000 Hektar mehr an saarländischer Fläche, die nach ökologischen Gesichtspunkten bewirtschaftet wird.

Saarländische Landwirtschaftsbetriebe werden trotz knapper Kassen bei der Umstellung oder Beibehaltung der ökologischen Wirtschaftsweise konsequent finanziell unterstützt. Hierbei werden ab der neuen Förderperiode 2023-2027 die Fördersätze für Neueinsteiger sowie Beibehalter auf Bundesdurchschnitt angehoben.

Darüber hinaus werden sie auch kostenfrei beraten. Das gilt nicht nur für die Umstellungsphase, sondern grundsätzlich auch für bestehende Ökohöfe. Diese können bei Fragen aller Art – von Betriebswirtschaft über Tierwohl bis Schädlingsbekämpfung - eine Fachberatung auf ihrem Betrieb in Anspruch nehmen.

Förderung des ökologischen Landbaues

Informationen zur Förderung des ökologischen Landbaues finden Sie hier:

Ökologischer Landbau - Förderung
Ökologischer Landbau - Beratungsförderung

Ansprechpartnerin:

Franziska Nicke
Referatsleiterin B/2:
Agrarpolitik, Landwirtschaftliche Erzeugung

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken