Thema: Ernährung
| Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz | Ernährung

Frisches Obst und Gemüse für saarländische Tafeln

Umweltministerin Berg besucht Tafel Merzig

Auf dem Bild stehen einige Perosnen nebeneinander und lächeln in die Kamera Tafel Merzig Winteraktion
v.l.n.r.: Martina Holzner (MdL), Frank Paqué (Leiter Tafel Merzig), Annette Schirra (MUKMAV), Ministerin Petra Berg, Roland Best (Tafel Rheinland-Pfalz/Saarland) und Sebastian Schmitt (MdL) beim Besuch der Tafel Merzig Foto: Kira Groß-Barra

Das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz organsiert aktuell Obst- und Gemüselieferungen, um die saarländischen Tafeln zu unterstützen. Im Rahmen der „WinterAktion Saar“ hatte das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Gesundheit 35.000 Euro dafür bereitgestellt. Nun hat Ministerin Petra Berg die Tafel in Merzig besucht.

„Trotz hoher Lebensmittel- und Energiepreise darf niemand hungern oder frieren. Für viele Familien ist die Versorgung mit den nötigsten Lebensmitteln eine große Herausforderung“, sagt Ministerin Petra Berg. „Die Tafeln bieten nicht nur in schwierigen Zeiten eine sichere Verpflegung, sie bewahren auch Würde und geben Perspektive. Ich danke den 70 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern hier in Merzig für ihr beachtliches Engagement. Wir freuen uns, die saarländischen Tafeln auch in diesem Winter mit Obst- und Gemüselieferungen unterstützen zu können.“

Elf saarländische Tafeln und zwei Ausgabestellen erhalten wöchentlich 1.950 Koligramm Obst und Gemüse. Insgesamt werden während des Lieferzeitraums rund 12,5 Tonnen Obst und Gemüse an die Tafeln ausgegeben. Die Tafel Merzig erhält einen Anteil von 150 Kilogramm pro Woche, insgesamt rund eine Tonne. Die Obst- und Gemüselieferungen wurden in der letzten Januarwoche 2024 (KW 5) gestartet. Der Projektzeitraum beträgt insgesamt rund sechs bis sieben Wochen. Die saarländischen Tafeln werden von der Firma Josef Ochs GmbH aus St. Ingbert beliefert, die nach einer öffentlichen Ausschreibung den Zuschlag erhalten hat.

Die Landesregierung hat die „WinterAktion Saar“ unter dem Motto „Das Saarland rückt zusammen“ gemeinsam mit Sozial- und Wohlfahrtsverbänden, Kirchen, Kommunen, Vereinen und Organisationen gegründet und Hilfsmaßnahmen auf den Weg gebracht. Die Aktion verfolgt das Ziel, die schlimmsten Härten im Winter aufgrund gestiegener Preise für Energie und Lebensmittel abzufangen. In diesem Winter 2023/2024 wurde die „WinterAktion Saar“ fortgeführt.

Hintergrund:

Eine Untersuchung aus dem Jahr 2020 zeigt, dass jährlich rund 11 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Acker bis zum Teller entstehen. 59 Prozent der Lebensmittelabfälle in Deutschland entfallen dabei auf den Bereich der privaten Haushalte. Unter dem übergeordneten Thema der Lebensmittelwertschätzung beschäftigt sich das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz seit 2017 mit dem Thema Lebensmittelverschwendung und unterstützt die saarländischen Tafeln bei ihrem Vorhaben, der Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft entgegenzuwirken und den vorhandenen Überschuss dorthin zu leiten, wo Bedarf besteht. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Medienansprechpartner

Pressesprecher

Matthias Weber
Pressesprecher

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken

Saarland-Markenzeichen mit der Regierungswortmarke des Ministeriums für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz