Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)

Hauptinhalte

| Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz | Bildung für nachhaltige Entwicklung

30.000 € für die Biberburg Berschweiler

Umweltstaatssekretär Thul übergibt Zuwendungsbescheid für außerschulische Bildungsarbeit

Im Bild ist der Scheck für die Zuwendung über 30.000 € für die Biberburg Berschweiler zu sehen. 30.000 € für die Biberburg Berschweiler
von links: Werner Laub, Umweltstaatssekretär Sebastian Thul, Marpinger Bürgermeister Volker Weber, Antoinette Lösch, Birgit Kurfer und Ingo Recktenwald bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids für die Biberburg Foto: Samira Scheibner

Als ältestes Schullandheim im Saarland zeichnet sich die Biberburg Berschweiler besonders durch ihr ökopädagogisches Programm aus. Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz unterstützt seit vielen Jahren den Trägerverein „Saarländische Schullandheimeverein e. V.“ Im Rahmen der institutionellen Förderung übergibt Umwelt Staatssekretär Sebastian Thul einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 30.000 € an den Marpinger Bürgermeister Volker Weber, zugleich Vorsitzender des Trägervereins.

„Als wichtige außerschulische Bildungsstätte ist die Biberburg von besonderer Bedeutung. Wir möchten weiterhin dazu beitragen, die in den letzten Jahren regelmäßig durch Projektförderung geflossenen Zuwendungen zu verstetigen“, so Umweltstaatssekretär Sebastian Thul.

Die Biberburg Berschweiler ist eins von drei Schullandheimen im Saarland, neben Spohns Haus und der Kinder und Jugendfarm Saarlouis, das Grundsätze der Bildung zur nachhaltigen Entwicklung in seiner Arbeit verankert. Neben der jährlichen institutionellen Förderung wurde das Schullandheim 2018 und 2019 bei den Projekten Buswendeplatz, Verminderung der Lärmimmission im Speisesaal sowie der Ersatzbeschaffung von Möbeln durch das Ministerium unterstützt.

Das Schullandheim in Berschweiler bietet mit eigenen Ökopädagogen viele verschiedene erlebnispädagogische Projekte, die auch von Schulklassen, Jugendgruppen oder Vereinen wahrgenommen werden können. Dazu gehören zum Beispiel Themen wie die „Biberwoche“, eine „Wasser-Erlebniswoche“ oder eine „Besser-Esser-Woche“. Zudem versorgt die Küche des Schullandheims Kindergärten und Kinderhorte, wie beispielsweise in Alsweiler, täglich mit Essen. Die Biberburg verfügt über 64 Schüler- und 6 Lehrerbetten in zehn Zimmern und ist damit geeignet zwei Schulklassen aufzunehmen

Medienansprechpartner

Pressesprecherin des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Sabine Schorr
Pressesprecherin

Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken