Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Familie und Gleichstellung

Hauptinhalte

| Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie | Frauen

Vertrauliche Spurensicherung

Vertrauliche Hilfe nach sexueller Gewalt

Unter der Telefonnummer (0681) 844 944 erfahren Sie rund um die Uhr, wo Sie im Notfall vertrauliche Hilfe in Anspruch nehmen können.

Wo erstatte ich Anzeige?

Wenn Sie die Tat anzeigen wollen, wenden Sie sich direkt an die Polizei. Ansprechpersonen erreichen Sie

  • telefonisch unter 0681-962-2133 sowie
  • in jeder Polizeidienststelle.

Fachkundige Unterstützung und Beratung

Fachkundige Unterstützung und Beratung nach sexueller Gewalt – auf Wunsch vertraulich und anonym - erhalten Sie hier:

  • Frauennotruf Saarland: (0681) 3 67 67
  • Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: (08000) 116 016
  • Weißer Ring e.V.: (0681) 6 73 19

Sexuelle Gewalt hinterlässt Spuren - nicht nur in der Seele der Betroffenen, sondern oftmals auch körperliche Verletzungen. Dennoch werden die meisten Vergewaltigungen nicht angezeigt. Viele Betroffene sind unmittelbar nach der Tat traumatisiert und daher nicht in der Lage, eine Entscheidung für oder gegen eine Anzeige zu treffen. Viele bleiben – auch weil sie befürchten, dass eine andere Person über ihren Kopf hinweg eine Anzeige erstattet - medizinisch unversorgt und nehmen keine Hilfe in Anspruch.

Mit der vertraulichen Spurensicherung nach sexueller Gewalt erhalten Betroffene den Zugang zu einem Angebot, das ihnen eine selbstbestimmte Entscheidung sowie Zeit und Raum für die Bewältigung ihrer schwierigen Situation und ihres Traumas gibt.

Spurensicherung

Lassen Sie die Spuren der Tat sichern

Was ist für die Spurensicherung - mit und ohne Polizei - wichtig?

Die Untersuchung sollte möglichst zeitnah nach der Tat erfolgen. Wenn es für Sie möglich ist, verzichten Sie darauf, die getragene Kleidung zu wechseln und zu duschen. Bewahren Sie benutzte Hygieneartikel (Tampons, Slipeinlagen, Taschentücher etc.) sowie beschädigte und verschmutzte Kleidung möglichst luftdurchlässig auf und bringen Sie diese zur medizinischen Untersuchung mit.

Sofort zur Polizei oder lieber noch warten?

Bei Sexualstraftaten stellt sich immer die Frage einer Anzeigenerstattung. Grundsätzlich ist eine polizeiliche Anzeige sorgfältig zu erwägen, denn durch sie kann unmittelbar nach der Tat eine umfängliche Beweissicherung sowie die Strafverfolgung eingeleitet werden.

Wo erstatte ich Anzeige?

Wenn Sie die Tat anzeigen wollen, wenden Sie sich direkt an die Polizei. Ansprechpersonen erreichen Sie
-  telefonisch unter 0681-962-2133 sowie
-  in jeder Polizeidienststelle.

Vertrauliche Spurensicherung ohne Anzeige

Wenn die Frage nach einer sofortigen Anzeige für Sie mit Angst verbunden ist, Sie unsicher sind und daher unmittelbar nach der Tat (zunächst noch) keine Anzeige erstatten wollen, haben Sie die Möglichkeit, die Spuren der Tat von einer Ärztin bzw. von einem Arzt "vertraulich" sichern zu lassen.
Nach vertraulicher Spurensicherung können Sie selbstbestimmt und ohne zeitlichen Druck entscheiden, ob Sie sofort Anzeige erstatten oder sich für diese Entscheidung noch Zeit nehmen wollen. Eine Anzeige ohne Ihre Zustimmung erfolgt nicht. Es gilt die ärztliche Schweigepflicht.
Fragen Sie - wenn Sie noch keine Anzeige erstatten wollen - bei der medizinischen Untersuchung nach der vertraulichen Spurensicherung.

Wir sichern vertraulich die Spuren der Tat. Sie entscheiden selbst, ob und wann Sie Anzeige erstatten

Wenn Sie sich für eine Spurensicherung ohne Anzeige bei der Polizei entscheiden, werden Beweismittel der Tat "vertraulich" - also ohne die Bekanntgabe Ihres Namens - gesichert.
Erst wenn Sie sich für eine Anzeige entschieden haben, können die vertraulich gesicherten Spuren von der Polizei für die Strafverfolgung verwendet werden. Sie haben so auch noch nach Jahren eine qualifizierte und gerichtsverwertbare Grundlage für die Einleitung rechtlicher Schritte.

Vertraulich Spuren sichern - Wie geht das?

Die für eine eventuelle Strafverfolgung wichtigen und gesicherten Spuren werden mit einer Chiffre - ohne Ihre persönlichen Daten - für die Dauer von 10 Jahren vertraulich gelagert. Ihr Name und die gesicherten Beweise werden nicht an die Polizei bzw. an Dritte weitergegeben. Für die Ärztin bzw. den Arzt besteht keine Anzeigepflicht. Es gilt die ärztliche Schweigepflicht. Damit ist sichergestellt, dass nichts gegen Ihren ausdrücklichen Willen geschieht. Sie entscheiden selbst, ob und wann Sie Anzeige bei der Polizei erstatten.
Sollten Sie sich nach erfolgter vertraulicher Spurensicherung innerhalb der nächsten 10 Jahre für eine Strafanzeige bei der Polizei entscheiden, ist es ausreichend, wenn Sie im Rahmen der Anzeigenerstattung bei der Polizei angeben, wann und bei welchem Arzt bzw. welcher Ärztin oder in welcher Klinik die Spuren gesichert wurden.
Wenn Sie sich gegen eine Anzeigenerstattung entscheiden, werden die gelagerten Spuren nach 10 Jahren vernichtet.

Hilfe und Beratung nach sexueller Gewalt

Frauennotruf Saarland

Nauwieser Straße 19, 66111 Saarbrücken,
Telefon: 0681 36767
www.frauennotruf-saarland.de

Beratungs- und Interventionsstelle für Opfer häuslicher Gewalt im Saarland

Richard-Wagner-Straße 17, 66111 Saarbrücken
Telefon: 0681 379961 0

Beratung interkulturell – Beratungsstelle für Migrantinnen bei häuslicher Gewalt

Rosenstraße 31, 66111 Saarbrücken
Telefon: 0681 373535

Aldona e.V. – Beratungsstelle für Migrantinnen

Montag - Donnerstag 9 bis 15 Uhr und Freitag 9 bis 13 Uhr
Telefon: 0681 373631

Weißer Ring e.V. LV Saarland

Telefon: 0681 67319

Außenstellen

Merzig-Wadern
Telefon: 0151 55164709
Neunkirchen
Telefon: 0151 55164610
Saarpfalz-Kreis
Telefon: 0151 55164627
Saarbrücken
Telefon: 0151 55164744
Saarlouis
Telefon: 0151 55164788
St. Wendel
Telefon: 0151 55164803

 

AHG Klinik Berus – Traumaambulanz OEG-Gewaltopfer

Orannastraße 55
66802 Überherrn-Berus
Telefon: 0 68 36  39-1 61; und 0 68 36  391 86
E-Mail: traumaambulanz-berus@ahg.de

Schutz- und Unterstützungseinrichtungen

AWO-Frauenhäuser

Frauenhaus Neunkirchen Telefon: 06821 92250

Frauenhaus Saarlouis Telefon: 06831 2200

Frauenhaus Saarbrücken Telefon: 0681 991800

Elisabeth-Zillken-Haus

Telefon: 0681 910270, www.skf-saarbruecken.de

Medizinische Soforthilfe

Wir stehen Ihnen zur Seite und bieten medizinische Soforthilfe

Wenn Sie Opfer sexueller Gewalt geworden sind, befinden Sie sich körperlich und psychisch in einer schwierigen Situation. Scheuen Sie sich nicht, in jedem Fall eine Ärztin oder einen Arzt aufzusuchen und sich medizinisch untersuchen zu lassen.
Die Sorge um Ihre Gesundheit und Ihr weiteres Wohlergehen steht jetzt an erster Stelle.
Lassen Sie sich möglichst zeitnah medizinisch untersuchen und versorgen, auch wenn Verletzungen oder Beschwerden für Sie nicht sofort spürbar sind. Oft treten sie erst nach Stunden oder Tagen auf.

Gehen Sie zum Arzt bzw. zu einer Ärztin und lassen Sie sich behandeln!

Bestehende Risiken - wie etwa die Gefahr einer Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten oder die Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft bei erzwungenem ungeschützten Geschlechtsverkehr - können abgeklärt werden.

Ein Präparat zur Notfallkontrazeption - die „Pille danach“ -  ist in Apotheken auch ohne ärztliche Verordnung erhältlich.

Einen Flyer mit Informationen zum Projekt "Sexuelle Gewalt hinterlässt Spuren" finden Sie am Ende dieser Seite.

Informationen für Ärztinnen und Ärzte

Für die Anfertigung der Dokumentation vorhandener Verletzungen und Befunde wird die Verwendung der „Formulierungshilfe für die gerichtsfeste Befunddokumentation von Verletzungen“ (von PD Dr. med. Hildegard L. Graß; im Internet unter: http://frauenundgesundheit-nrw.de/dokumentationshilfen/) sowie die MED-DOC-CARD© (überarbeitete Neuauflage 2014; PD Dr. med. Hildegard L. Graß, Institut für Rechtsmedizin der Universität Düsseldorf/Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen [Düsseldorf] und Marion Steffens, GESINE Netzwerk Gesundheit EN/Kompetenzzentrum Frauen und Gesundheit NRW) empfohlen.

Für medizinisch-forensische Fragen zur Spurensicherung nach sexueller Gewalt steht das Institut für Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes während der Geschäftszeiten zur Verfügung. Außerhalb der Geschäftszeiten ist die Rufbereitschaft des diensthabenden Arztes beziehungsweise der diensthabenden Ärztin aufgesprochen.

Telefon: 06841 16-26300

Für allgemeine konzeptionelle Rückfragen zur „vertraulichen Spurensicherung“ stehen die Mitarbeiterinnen des Frauennotrufs sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zur Verfügung.

  • Frauennotruf Saarland, Nauwieser Straße 19, 66111 Saarbrücken, Telefon: 0681 36767
  • Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Referat C3 – Gleichstellungs- und Frauenpolitik, Gewalt gegen Frauen, Franz-Josef-Röder-Straße 23, 66119 Saarbrücken, Telefon: 0681 5013186

Die Formulierungshilfe finden Sie zum Download am Ende dieser Seite.

Fachinformationen zur HIV-Postexpositionsprophylaxe (PEP oder HIV-PEP) sowie eine Liste der Praxen und Kliniken, die 24-Stunden eine Postexpositionsprophylaxe vorhalten finden Sie im Internet unter http://www.hivandmore.de/hiv-pep/ und hier:  http://www.hivandmore.de/

Weitere wichtige Links:

http://www.aidshilfe.de/de/sich-schuetzen/hiv/aids/post-expositions-prophylaxe/pep

http://hivandmore.de/aerzteverzeichnis/

http://www.aidshilfe.de/de/adressen

Teilnehmende Kliniken und Facharztpraxen

Kliniken

Universitätsklinikum des Saarlandes Klinik für Frauenheilkunde
Frauen-Klinik Homburg 
Prof. Dr. med. Erich-Franz Solomayer
Kirrbergerstr. 100
66421 Homburg

Telefon: 0 68 41/16-2 8000
Sprechzeiten während der regulären Ambulanzzeiten
täglich von 8 bis 16 Uhr

Und 24 Stunden-Notfalldienst:
Kontakt und Anmeldung über Pforte
Telefon: 0 68 41/16-2 80 00

Caritas Klinikum St. Theresia Saarbrücken
Dr. Mustafa Deryal
Rheinstraße 2
66113 Saarbrücken

Telefon: 06 81/4 06-13 01 (Sekretariat)

Sprechzeiten während der gynäkologischen Ambulanzzeiten
Mo bis Do von 8 bis 16 Uhr und Fr von 8 bis 15 Uhr

außerhalb der oben genannten Zeiten:
Kontakt und Anmeldung bei Personal auf Station 32

DRK Gem. Krankenhausgesellschaft mbH Saarland Saarlouis 
Dr. Johannes Bettscheider
Vaubanstraße 25
66740 Saarlouis

Telefon: 0 68 31/1 71-4 19 (Sekretariat)
Sprechzeiten täglich von 9 bis 16 Uhr in der Ambulanz

Ansonsten auf Station 61

Marienhaus Klinikum Saarlouis-Dillingen
Dr. Yemenie Aschalew
Kapuzinerstraße 4
66740 Saarlouis      

Telefon: 06831/16-0 oder 06831/16-1501
E-Mail: frauenklinik@sls.marienhaus-gmbh.de


Sprechzeiten
Mo bis Do von 8 bis 16:30 Uhr und Fr von 8 bis 15:30 Uhr
gynäkologische Ambulanz, 1. Stock

Außerhalb der Ambulanzzeiten erfolgt die Anmeldung über die Zentrale im Erdgeschoss.

Marienkrankenhaus St. Wendel       
Dr. E. Müller, Ambulanz
Am Hirschberg
66606 St. Wendel   
Telefon: 0 68 51/59 12 11 (Sekretariat)
Telefon: 0 68 51/59 18 34
E-Mail: gynaekologie@wnd.marienhaus-gmbh.de
Klinikum Merzig gGmbH
Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Gabriele Kirch-Thinnes
Trierer Str. 148
66663 Merzig

Telefon: 068 61/705-1471

Sprechzeiten während der gynäkologischen Ambulanzzeiten:
Mo bis Fr 8 bis 15 Uhr

außerhalb dieser Zeiten: Kontakt und Anmeldung über die Pforte

 

Facharztpraxen

Bexbach
PRAXIS FRAUENHEILKUNDE DR. URSULA MAURER        
Rathausstraße 63   
66450 Bexbach

Telefon: 0 68 26/24 10

Sprechzeiten
Mo und Mi von 8 bis 13 Uhr
Di von 8 bis 12 Uhr und von 16 bis 19 Uhr
Do von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr
Fr von 8 bis 14 Uhr

Dillingen
PRAXIS FRAUENHEILKUNDE DRES. HARTNACK / STICHER-RAPP
Dr. Trautl Sticher-Rapp / Dr. Sabina Hartnack
Hüttenwerkstraße 3
66763 Dillingen

Telefon 0 68 31/7 78 30
E-Mail: sabina@hhh-sls.de

Sprechzeiten
Mo bis Fr von 8 bis 12 Uhr
sowie nachmittags
Mo und Mi von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Di und Do von 14 bis 18 Uhr

Eppelborn
PRAXIS FRAUENHEILKUNDE DRES. REICHERT / STÄBLER-KIRSCH
Dr. Gisela Reichert / Dr. Gabriele Stäbler-Kirsch 
Kirchplatz 2
66571 Eppelborn

Telefon 0 68 81/8 88 55
E-Mail: gyn@frauenaerztinnen-eppelborn.de

Sprechzeiten
Mo + Di von 8 bis 19 Uhr
Mi von 8 bis 15 Uhr
Do von 8 bis 16.30 Uhr
Fr von 8 bis 13.30 Uhr

Homburg
PRAXIS FRAUENHEILKUNDE DRES. FUCHS / STREIT-UHRMACHER
Dr. Ute Fuchs / Julia Stahl
Talstraße 49
66424 Homburg

Mo von 8 bis 18 Uhr; Di von 8 bis 18 Uhr; Mi von 8 bis 14 Uhr; Do von 8 bis 18 Uhr; Fr von 8 bis 16 Uhr

Telefon 0 68 41/9 80 09 70

Sprechzeiten
Mo + Di + Do von 8 bis 18 Uhr;
Mi von 8 bis 14 Uhr
Fr von 8 bis 16 Uhr

Merzig           
PRAXIS FRAUENHEILKUNDE HÄRTEL
Dr. Anne Härtel      
Hochwaldstraße 62
66663 Merzig   

Telefon 0 68 61/7 81 88 

Sprechzeiten
Mo bis Fr von 8 bis 12 Uhr
sowie nachmittags
Mo von 14 bis 17 Uhr und Di von 16 bis 19 Uhr 

und nach telefonischer Vereinbarung

Saarbrücken 
PRAXIS FRAUENHEILKUNDE DRES. LEHRMANN / RIEHM
Dr. Susanne Riehm / Dr. Susanne Lehrmann
Trierer Straße 40
66111 Saarbrücken

Telefon: 06 81/44 66 3
E-Mail: Dres.LehrmannundRiehm@t-online.de

Sprechzeiten
Mo + Mi von 8 bis 18 Uhr
Di + Do von 8 bis 16 Uhr
Fr von 8 bis 14 Uhr

Saarbrücken 
PRAXIS FRAUENHEILKUNDE DRES. KLAUS-HENNING KRAFT / KATHARINA HAAG
Dr. Klaus-Henning Kraft / Katharina Haag
Frauenärzte am Dudoplatz
Dudoplatz 1
66125 Saarbrücken

Telefon: 0 68 97/97 20 20
E-Mail: frauenaerzte-am-dudoplatz@telemed.de

Sprechzeiten
Mo von 8 bis 17 Uhr
Di von 8 bis 18 Uhr
Mi von 8 bis 16 Uhr
Do von 7:30 bis 15 Uhr
Fr von 8 bis 12 Uhr  

Spiesen - Elversberg
PRAXIS FRAUENHEILKUNDE EGASHIRA
Katsuhiko Egashira  
St. Ingberter Straße 1
66583 Spiesen-Elversberg

Telefon: 06821 / 973197
E-Mail: ega@justmail.de

Sprechzeiten
Mo + Di + Dovon 8 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr
Mi von 8 bis 12 Uhr
Fr von 8 bis 13 Uhr
Samstag nach Vereinbarung

St. Wendel
PRAXIS FRAUENHEILKUNDE DRES. SASKIA OST-ZEYER / OLGA REIN / ALEXANDRA RETTIG-BECKER
Dr. Saskia Ost -Zeyer 
Wendalinusstraße 8
66606 St. Wendel

Telefon 0 68 51/66 65
E-Mail: praxis-ost-zeyer@t-online.de  

Sprechzeiten
Mo 7.30 bis 14 Uhr und 16.30 bis 19.30 Uhr
Di 7.30 bis 15 Uhr
Mi 7.30 bis 18 Uhr
Do 7.30 bis 13.30 Uhr und 17 bis 20 Uhr
Fr 7.30 bis 13.30 Uhr

St. Wendel    
PRAXIS FRAUENHEILKUNDE DR. UTA FISCHER 
Dr. Uta Fischer    
Jahnstraße 4
66606 St. Wendel

Telefon 0 68 51/8 44 88
E-Mail: praxis@dr-uta-fischer.de  

Sprechzeiten
Mo bis Fr von 8 bis 12.30 Uhr
sowie nachmittags
Di von 16 bis 19 Uhr und Do von 16 bis 19 Uhr

Die vollständige Liste finden Sie auch als Download am Ende dieser Seite.

Partner

Kassenärztliche Vereinigung Saarland

Homepage Kassenärztliche Vereinigung Saarland

Weisser Ring e.V.

Homepage Weisser Ring e.V.



Ärztekammer des Saarlandes

Homepage Ärztekammer des Saarlandes



Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Saar

Kontakt

Karin Weindel
Referatsleiterin C2

Franz-Josef-Röder-Straße 23
66119 Saarbrücken

.