Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie | Gesundheitswesen

Monika Bachmann: „Lohnfortzahlung für pflegende Angehörige wäre richtig und wichtig!“

Gesundheitsministerin Bachmann begrüßt Forderung nach Lohnersatzleistungen für pflegende Angehörige

Gesundheitsministerin Monika Bachmann unterstützt die Forderung des bayerischen Gesundheitsministers Holetschek, wonach Personen eine Lohnfortzahlung erhalten sollen, die zeitweise aus ihrem Beruf aussteigen, um einen Angehörigen zu pflegen: „Mit dem Beschluss des Angehörigen-Entlastungsgesetzes im November 2019 haben wir einen ersten wichtigen Schritt getan, um pflegende Angehörige finanziell zu entlasten. Verdienen Kinder weniger als 100.000 Euro brutto im Jahr, müssen sie nicht für die Pflegekosten ihrer Eltern aufkommen. Jetzt müssen wir einen Schritt weitergehen und diejenigen unterstützen, die zeitweise aus ihrem Beruf aussteigen, um ihre Angehörigen zuhause zu pflegen. Viele pflegebedürftige Menschen haben den Wunsch, in den eigenen vier Wänden gepflegt zu werden. Viele Angehörige ermöglichen das und müssen dafür entlohnt werden, da sie in vielen Fällen dafür ihre eigene berufliche Karriere zurückstellen.“

Medienansprechpartner

Manuel Kerber
Pressesprecher

Franz-Josef-Röder-Straße 23
66119 Saarbrücken

.