Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Inneres, Bauen und Sport | Sportförderung, Sport, Menschen mit Behinderung

Für größere Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Sport: Sportministerium fördert Special Olympics Saarland mit 100.000 Euro

Sportminister Klaus Bouillon hat einen Zuwendungsbescheid an Alexander Indermark, Präsident der Special Olympics Saarland und Clinical Director Healthy Hearing der Special Olympics Deutschland überreicht.

Damit wird eine sog. Koordinations-Stelle bei den Special Olympics Saarland realisiert.

Die Special Olympics Deutschland setzen sich dafür ein, die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Sport auf Bundes- sowie auf Landesebene zu erhöhen. Um das Thema in den Fokus der Gesellschaft zu rücken, ist unter anderem für 2023 in Berlin die Austragung der Special Olympics World Games geplant, bei denen rund 7.000 Athletinnen und Athleten aus mehr als 170 Nationen erwartet werden.

Vorab finden in einem sogenannten „Host-Town-Programm“ für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kommunen über ganz Deutschland verteilt diverse Veranstaltungen kultureller sowie sportlich-inklusiver Natur statt. Damit entsprechende Projekte in den Städten und Gemeinden auch durchgeführt werden können, ist jedoch zunächst die Schaffung passender organisatorischer Strukturen erforderlich. Aus diesem Grund soll in jedem Bundesland eine Stelle eingerichtet werden, die den jeweiligen Kommunen beratend und begleitend zur Verfügung stehen.

Sportminister Klaus Bouillon unterstützt die Umsetzung dieser Koordinations-Stelle bis 2023 mit insgesamt 100.000 Euro.

 „Es ist von großer Bedeutung, dass Menschen mit Behinderungen gleich welcher Art einen ebenso freien und unbeschränkten Zugang zu sämtlichen Sportangeboten erhalten wie alle anderen. Aus diesem Grund begrüße ich die Pläne der Special Olympics Deutschland sehr, mit denen sie das Bewusstsein für diese Thematik schärfen wollen“, so Sportminister Klaus Bouillon.

Alexander Indermark: „Das Projekt ‚170 Nationen / 170 Kommunen‘ und das ‚Host-Town-Projekt‘ zu den ‚Special Olympics World Games 2023‘ und die Unterstützung durch das saarländische Sportministerium ebnen nun den Weg zum Aufbau kommunaler inklusiver Strukturen im Saarland. Somit können wir auch nachhaltig die Umsetzung der UN-Behindertenkonvention im Saarland umsetzen.“

Bereits in der Vergangenheit wurde Special Olympics Saarland gefördert: Im Jahr 2018 überreichte Minister Klaus Bouillon einen Betrag von 35.000 Euro.

Medienansprechpartner

Pressesprecherin

Katrin Thomas
Pressesprecherin

Franz-Josef-Röder-Str. 21
66119 Saarbrücken