Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Inneres, Bauen und Sport | Stadtentwicklung und Städtebauförderung

Projektaufruf des Bundes „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ gestartet

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat in Ergänzung zur Bund-Länder-Städtebauförderung und zur Innenstadtstrategie des Beirates Innenstadt eine neue Initiative zur Förderung der Resilienz und Krisenbewältigung in den Innenstädten und Zentren der Städte und Gemeinden mit einem Fördervolumen von 250 Millionen Euro gestartet.

Mit dem Projektaufruf „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ sollen im Sinne einer integrierten und nachhaltigen Stadtentwicklung Modellprojekte finanziert werden, die innovative und experimentelle Vorhaben umsetzen, um zukunftsfähige und praxisnahe, fachübergreifende, kommunale Strategien und Konzepte für Innenstädte und lebendige Zentren von morgen zu entwickeln.

Die Erstellung der Konzepte soll durch entsprechende Expertenberatung und die Durchführung von Reallaboren unterlegt werden. Die Mittel dürfen anteilig auch für Partizipations- und Beteiligungsprozesse sowie für die Umsetzung geringfügiger investiver Maßnahmen eingesetzt werden. Es geht um die bundesweite Förderung, Bekanntmachung und Herausstellung beispielgebender Projekte im breiten Spektrum der Herausforderungen der Innenstadtentwicklung. Der Projektaufruf richtet sich an alle Städte und Gemeinden in Deutschland unterschiedlicher Größenkategorien.

Bei den Beratungen zum Projektaufruf hat sich das Saarland maßgeblich und erfolgreich beim BMI dafür eingesetzt, dass der Bund eine hohe Fördersumme bereitstellt, um eine Vielzahl von Kommunen finanziell unterstützen zu können.

Bauminister Klaus Bouillon: „Die Innenstädte und Ortszentren sind die guten Stuben unserer Städte und Gemeinden. In Anbetracht aktueller und zukünftiger Entwicklungen und Herausforderungen ist es deshalb wichtig, diese zu stärken, weiterzuentwickeln und somit langfristig als Orte der Begegnung, des Austauschs und des Handels zu erhalten. Ich freue mich daher, dass der Bund 250 Millionen Euro für die Stärkung der Innenstädte und Zentren in ganz Deutschland bereitstellt und bin überzeugt, dass die saarländischen Städte und Gemeinden davon profitieren werden.“

Im Rahmen des Projektaufrufs sind die Städte und Gemeinden in Deutschland bis zum 17.09.2021 aufgerufen, Interessenbekundungen für eine Förderung beim BMI einzureichen. Das saarländische Ministerium für Inneres, Bauen und Sport (MIBS) wird die saarländischen Städte und Gemeinden, die eine Antragstellung beim Projektaufruf beabsichtigen, für den Projektruf beraten. Dazu empfiehlt sich eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem MIBS.

Weitere Informationen zum Projektaufruf des Bundes sind abrufbar unter: https://www.bmi.bund.de/DE/themen/bauen-wohnen/stadt-wohnen/beirat-innenstadt/beirat-innenstadt-node.html

Medienansprechpartner

Pressesprecherin

Katrin Thomas
Pressesprecherin

Franz-Josef-Röder-Str. 21
66119 Saarbrücken