Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Inneres, Bauen und Sport | Coronavirus, Gesundheitswesen, Kommunen, Inneres

Innenministerium verlängert finanzielle Unterstützung der Gesundheitsämter

Um Personal aufstocken zu können und in der Coronakrise noch handlungsfähiger zu sein, haben das Innen- und das Gesundheitsministerium den Gesundheitsämtern 625.000 Euro zur Verfügung gestellt. Ursprünglich waren diese Hilfen bis Ende des Jahres befristet. Nun wurde der Bewilligungszeitraum bis zum 30. März 2021 verlängert.

Innenminister Klaus Bouillon: „Da die aktuell sehr angespannte Pandemielage, eine verstärkte Kontaktnachverfolgung nach wie vor notwendig macht und das finanzielle Budget noch nicht ausgeschöpft wurde, habe ich beschlossen, unsere finanzielle Unterstützung auch im neuen Jahr – bis zum 30. März 2021 – aufrecht zu erhalten.“ 

Und weiter: „Mit den 625.000 Euro konnten wir bereits in einem kurzen Zeitraum für eine personelle Verstärkung der Gesundheitsämter sorgen, doch dürfen wir angesichts der Entwicklungen des Pandemiegeschehens die Unterstützung nicht vorschnell einstellen. Vielmehr ist es notwendig, die Förderung für die Gesundheitsämter weiterzuführen, um das Virus erfolgreich nachverfolgen und damit eindämmen zu können. “ 

Gesundheitsministerin Monika Bachmann: „Die Kontaktnachverfolgung ist auch weiterhin essenziell, um die Infektionsketten zügig zu unterbrechen und die Infektionsdynamik zu verringern. Eine Verlängerung der finanziellen Unterstützung der saarländischen Gesundheitsämter ist notwendig, um auch in Zukunft die Kontaktnachverfolgung sicherzustellen. Die Gesundheitsämter leisten aktuell einen elementaren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie!“

Medienansprechpartner

Pressesprecherin

Katrin Thomas
Pressesprecherin

Franz-Josef-Röder-Str. 21
66119 Saarbrücken