Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Besoldung, Versorgung und Beihilfe
| Ministerium für Finanzen und Europa | Finanzen, Besoldung und Versorgung

Aktuelles

Bitte beachten Sie, dass für den Besuch im Service Center besondere Regelungen getroffen wurden. Lesen Sie hierzu bitte die "Wichtigen Hinweise zu der Corona Pandemie"

Wichtige Hinweise zu der Corona Pandemie

Das ServiceCenter der Zentralen Beihilfestelle steht Ihnen wieder zur Verfügung.

Bitte beachten Sie dazu:

- Der Besuch ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Bitte vereinbaren Sie unter 0681/501-6700 einen persönlichen Termin bei dem wir uns Zeit für Sie nehmen. Der dazu mögliche Zeitrahmen ist von Montag bis Donnerstag  07.30 - 15:30 Uhr und Freitag von 07.30 - 12:00 Uhr.

- Beim Betreten des Gebäudes ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bitte bringen Sie eine solche zu Ihrem persönlichen Termin mit und nutzen diese. Eine Bereitstellung durch die Zentrale Beihilfestelle ist nicht möglich. 

- Die allgemeinen Abstands- und Hygienemaßnahmen gelten weiterhin.

 

Telefonische Auskünfte erhalten Sie weiterhin wie gewohnt. Wegen der großen Nachfrage zu den Stoßzeiten bitten wir Sie um Geduld oder weichen Sie auf Randzeiten aus. Die Telefone sind Montag bis Donnerstag von 07.30 - 15:30 Uhr und Freitag von 07.30 - 12:00 Uhr besetzt.

Bearbeitungsstand

Heute bearbeiten wir für Sie 

Beihilfeanträge mit Eingangsdatum 27.07.2020 sowie 

Pflegeanträge mit Eingangsdatum 16.07.2020.

Der Kontoeingang der ausgezahlten Beihilfe und die Übersendung des Beihilfebescheids können bis zu drei Tagen in Anspruch nehmen.

Wichtige Hinweise zur Beihilfe

Anträge auf Gewährung einer Beihilfe können bereits ab einer Rechnungssumme von 100,- € gestellt werden. Machen Sie davon gerne Gebrauch und sammeln Sie die Belege nicht.

Weitere Tipps zur Antragstellung und wie Sie aktiv an kurzen Bearbeitungszeiten mitwirken können, erfahren Sie hier.

Wichtige Hinweise zur Pflege

Der Pflegeantrag ist bei erstmaliger Beantragung und bei jeder Änderung vollständig auszufüllen und mit einem aktuellen Einstufungsbescheid der Pflegeversicherung zu versehen. Die pflegebedingten Aufwendungen sind mit diesem Pflegeantragsformular zu beantragen.

Für die Folgebewilligung der Pflegegeldabschlagszahlung, ist der Vordruck Bestätigung über die Durchführung der häuslichen Dauerpflege zu verwenden.

Tipps zur Antragsstellung finden Sie hier.