Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Ministerium für Finanzen und Europa | Steuern, Digitalisierung

Finanzminister Peter Strobel: Online Finanzamt ELSTER ist modernes und bürgerzentriertes eGovernment – Ab 2022 zusätzliche ELSTER-Angebote geplant

Das Online-Finanzamt ELSTER ist rund um die Uhr verfügbar. Bürgerinnen und Bürger können selbst entscheiden, wann sie steuerliche Angelegenheiten regeln möchten. Hochsicher, ohne Wartezeiten, ohne zusätzliche Wege und ressourcenschonend.

„Steuerliches eGovernment ist ein sehr spannendes und facetten-reiches Thema. Wegen der Dynamik dieses Transformations- und Wechselprozesses habe ich die Kompetenzen im steuerlichen eGovernment in meinem Hause gebündelt. Ziel ist eine strategische Steuerung zwischen Bürgerorientierung, Modernisierung der internen Abläufe und diversen Prozessen zu ermöglichen, sowie nicht zuletzt attraktive und zukunftsfeste Arbeitsplätze in den Finanzämtern zu schaffen. Die Online-Plattform Elster ist der Schlüssel zu einer digitalen Steuerverwaltung im Saarland. Wichtig ist mir dabei, dass die Nutzerinnen und Nutzer auch bei Elster-Angeboten nach wie vor auf einen sicheren Umgang der Finanzverwaltung mit ihren persönlichen Daten vertrauen können“, so Peter Strobel.

Die Wirkung eines steuerlichen eGovernments und der Wechsel zu einer modernen Steuerverwaltung haben sich gerade in der Corona-Pandemie gezeigt: Die pandemischen Herausforderungen konnten durch ELSTER und dem daraus resultierenden papierlosen Arbeiten mit der eAkte gemeistert werden. Zudem konnten durch eine Schnittstelle zu ELSTER die Coronahilfen für die Wirtschaft beantragt werden. Ohne ELSTER wäre das in dieser Form während der Pandemie nicht möglich gewesen. Außerdem konnten die Bürgerinnen und Bürger während des Lockdowns die Servicecenter der Finanzämter nicht persönlich aufsuchen. Daher wurden für die saarländischen Finanzämter spezielle Hotlines geschaltet um die Services auf hohem Stand zu halten.  „Unsere Angebote werden gut angenommen und sind nachhaltig. Dieser hotline-Service wird auch nach der Pandemie beibehalten“, informierte der Finanzminister.

Die Angebote in ELSTER werden unterdessen kontinuierlich weiterentwickelt. Innovative Instrumente wie Usererfahrungen und Anwenderspezifika nehmen in der Entwicklung mehr Raum ein. Seit dem 1. Oktober 2021 bieten die Finanzämter den Bürgerinnen und Bürgern einen neuen zusätzlichen Service an. Über das Steuerportal ELSTER – Ihr Online-Finanzamt kann eine Änderung an den Lohnsteuerabzugsmerkmalen auch elektronisch beantragt werden.

Speziell für die Gruppe der Rentnerinnen und Rentner, sowie der Pensionärinnen und Pensionäre wird mit einfachELSTER ab dem Frühjahr 2022 der Zugang zu ELSTER deutlich verbessert. Ein einfach gestalteter Registrierungsprozess und die Abfrage von Daten im Interviewmodus erleichtern die elektronische Abgabe der Steuererklärung. „Zudem soll im Jahr 2022 eine ELSTER-App eingeführt werden. Bürgerinnen und Bürger können dann zum Beispiel ihre Nachweise für die Steuererklärung zeitnah online zuordnen und archivieren. Das Anfertigen der Steuererklärung wird so deutlich einfacher und schneller, weil das mühselige Zusammensuchen und Zuordnen von Belegen zu den einzelnen Eingabefeldern entfällt“, gab Peter Strobel einen Ausblick auf zukünftige ELSTER-Projekte.

Hintergrund:

ELSTER steht für die elektronische Steuererklärung und ermöglicht eine effiziente, zeitgemäße, medienbruchfreie und hochsichere elektronische Übertragung von Steuerdaten zwischen Bürgern, Steuerberatern, Arbeitgebern, Kommunen, Verbänden, Finanzbehörden und sonstigen Institutionen.

ELSTER – Ihr Online-Finanzamt ist das Dienstleistungsportal der Finanzverwaltung, mit dem die papierlose Abgabe der Steuerdaten über eine interaktive Webanwendung mit höchster Sicherheit schnell und komfortabel möglich ist. Zur Authentifizierung wird ein elektronisches Zertifikat verwendet, welches auch für die Verschlüsselung der sensiblen Daten sorgt. Hier gelangen Sie direkt zur Registrierung: https://www.elster.de/eportal/registrierung-auswahl  

Medienansprechpartner

Ministerium für Finanzen und Europa

Miriam Gabriel und Yves Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Am Stadtgraben 6-8
66111 Saarbrücken