Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Industriekultur und Denkmalpflege

Hauptinhalte

Ministerium für Bildung und Kultur | Industriekultur

Französisches Brauereimuseum,
Saint-Nicolas-de-Porte

Musée Français de la Brasserie, Saint-Nicolas-de-Porte

Das „Musée Français de la Brasserie“ befindet sich in der früheren Brauerei von Saint-Nicolas-de-Porte. Brauereien werden für Saint-Nicolas-de-Porte bereits in Quellen aus dem 16. und 17. Jahrhundert erwähnt. Das heutige vierstöckige Art Déco-Gebäude wurde 1931/32 nach Entwürfen von Fernand César (1879-1969) errichtet. Die Fenster stammen aus dem Atelier von Jacques Gruber (1870-1936), einem der bedeutendsten Glaskünstler der École de Nancy. Der Gebäudekomplex beherbergte die Brau- und Verwaltungseinrichtungen der im Jahr 1986 geschlossen Brauerei. Viele Menschen, insbesondere zahlreiche ehemalige Brauereimitarbeiter, haben sich für die Einrichtung eines Museums eingesetzt. Nachdem die Gemeinde das Gebäude erworben hatte, konnte schließlich 1988 das Musée Français de la Brasserie eröffnet werden.

Das Museum zeigt sämtliche Schritte der Bierherstellung: die Mälzerei, den Brauraum mit seinen Kupferkesseln, den Maschinenraum mit seinen Kompressoren, die Fermentation, die Abfüllung, das Lager und das Verpacken. An die Geschichte des Brauwesens erinnern zahlreiche Exponate wie Gläser, Flaschen, Plakate und Werbeobjekte sowie Dokumente und Fotos. Im Museumskeller besteht die Möglichkeit zur Verkostung eines eigens für das Brauereimuseum gebrauten Bieres.

Musée Français de la Brasserie

62, rue Charles Courtois
F-54210 Saint-Nicolas-de-Port