Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Entwicklungszusammenarbeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Entwicklungszusammenarbeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Auch im Saarland ist der Leitgedanke für die Entwicklungszusammenarbeit „Global denken, lokal handeln“.

Die saarländische Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, im Dialog mit den entwicklungspolitisch tätigen Nichtregierungsorganisationen dazu beizutragen, weltweit Armut zu bekämpfen, Frieden zu sichern, Demokratie zu verwirklichen und die Globalisierung gerechter zu gestalten. Hierfür wurden Leitlinien der Entwicklungszusammenarbeit des Saarlandes erarbeitet. Basis dieser gemeinsam mit den Nichtregierungsorganisationen entwickelten Grundsätze ist das Leitbild einer globalen nachhaltigen Entwicklung.

Die Möglichkeiten für das Saarland, einen aktiven Beitrag im Rahmen der Entwicklungspolitik zu leisten, sind einerseits mannigfaltig, andererseits müssen aus Kapazitätsgründen Schwerpunkte gesetzt werden. Die Landesregierung richtet im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit ihr Handeln auf gemeinsames Agieren mit den Nichtregierungsorganisationen des Landes und die Kooperation mit ausländischenPartnern aus. Auf Landesebene sind für die Zielsetzung einer nachhaltigen Entwicklung mehrere Aspekte von besonderer Bedeutung. Das entwicklungspolitische Engagement kann vor allem bei Bildung, Beschaffung, Konsum und Produktion ansetzen. Nur durch Informations-, Beratungs- und Bildungsarbeit kann gewährleistet werden, dass die Interdependenzen zwischen eigenem Handeln im Saarland und dessen Auswirkungen in anderen Ländern der Welt verständlich und nachvollziehbar werden und gemeinsam lösungsorientiert eine Politik gefördert wird, die das Leben aller Menschen weltweit ökologisch, ökonomisch und sozial gerechter gestaltet.