Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Entwicklungszusammenarbeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung
| Ministerium für Bildung und Kultur | Bildung, Entwicklungszusammenarbeit

Handy-Aktion Saarland: Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mach mit!

Globale Verflechtungen am Alltagsgegenstand Handy verstehen

Die Kampagne „Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mach mit!“ wurde 2014 von der saarländischen Landesregierung ins Leben gerufen, um am Beispiel des Alltagsgegenstands „Handy“ auf globale Verflechtungen, soziale und ökologische Missstände im Zusammenhang mit unserem Konsumverhalten und den problematischen Umgang mit endlichen Ressourcen aufmerksam zu machen. 2016 übernahm NES das Projektbüro und somit die praktische Durchführung der sich stets erweiternden Kampagne. Seit Sommer 2017 läuft das Projekt bei NES unter dem Namen „Die Handy-Aktion Saarland: Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mach mit!“ weiter.

Bei dieser Handy-Aktion handelt es sich um die erste flächendeckend und längerfristig in einem Bundesland durchgeführte Initiative dieser Art, die dank ihres Pilotcharakters Vorbildfunktion besitzt, hohe Resonanz erzielt und dabei auch überregionale Aufmerksamkeit und Anerkennung erlangt hat. So wurde die Kampagne 2015 mit dem „Werkstatt N“-Label des Deutschen Nachhaltigkeitsrats ausgezeichnet und hat eine Einladung zur „Woche der Umwelt“ des Bundespräsidenten erhalten.

Die Kampagne besteht derzeit hauptsächlich aus fünf Modulen:

  • Sammelaktion für Althandys

  • Informations- und Unterrichtsmaterialien

  • Fortbildungen für Lehrkräfte und Multiplikatoren

  • Veranstaltungen mit Fachreferenten

  • Aktiv und kreativ - Angebote zum Mit- und Selbermachen

Ein wichtiges Instrument der Kampagne sind die vielfältigen Bildungsangebote, die durch ein starkes Netzwerk unterschiedlicher Akteure durchgeführt werden. Hier werden bedeutende entwicklungspolitische, ökologische ebenso wie soziale Wechselbeziehungen deutlich. Die Bildungsangebote sind für die Teilnehmenden kostenlos.

Weitere Informationen gibt es beim Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.