Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Entwicklungszusammenarbeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Hauptinhalte

| Ministerium für Bildung und Kultur | Bildung, Entwicklungszusammenarbeit

Beirat Entwicklungszusammenarbeit

Beratungsgremium im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit des Saarlandes

Der Beirat Entwicklungszusammenarbeit besteht aus bis zu sieben Mitgliedern, die vom Ministerium für Bildung und Kultur für jeweils zwei Jahre berufen werden. Die Berufung erfolgt unter Berücksichtigung begründeter Vorschläge aus dem Kreis der potenziellen Zuwendungsempfänger*innen.

Beirat Entwicklungszusammenarbeit

Mitglieder des aktuellen Beirats sind Rolf Rüdiger Burkart, Hans-Jürgen Gärtner, Katharina Messinger, Karin Lawall,  Roland Röder, Thomas Schulz und Heike Savelkouls-Diener.

Die Mitglieder stammen aus den Bereichen der Nichtregierungsorganisationen (NRO) und der Kirchen. Sie beraten das MBK bei der Bewilligung von Anträgen saarländischer Akteur*innen für entwicklungspolitische Projekte im Inland sowie im Globalen Süden.

Der Beirat prüft die eingegangenen Anträge anhand formaler Kriterien, die in den Richtlinien des Ministeriums für Bildung und Kultur zur Gewährung von Zuwendungen für die Förderung von Projekten im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit festgelegt sind. Er spricht dann eine Empfehlung aus, die dem MBK als Entscheidungsgrundlage für die Bewilligung oder die Ablehnung der jeweiligen Projektförderung dient.

Eine weitere Aufgabe des Beirats ist die Beteiligung an der Überarbeitung der Förderrichtlinien, die alle fünf Jahre ansteht, sowie an der Aktualisierung der Leitlinien der Entwicklungszusammenarbeit des Saarlandes.

Die Kooperation mit dem Beirat war und ist stets sehr offen, konstruktiv und wertschätzend. Sie ist ein wichtiges Element der aktiven Partizipation saarländischer NRO an der Entwicklungszusammenarbeit des Landes.