Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Bildungsserver

Hauptinhalte

| Ministerium für Bildung und Kultur | Bildung, Schule

Update zu Austauschaktivitäten im Rahmen der bilateralen Schulpartnerschaftsprogramme des PAD

Auch 2021 unterstützt der PAD Schulen dabei, bestehende Schulpartnerschaften in Zeiten der Pandemie über einen virtuellen Austausch fortzuführen bzw. neue Kooperationsprojekte ins Leben zu rufen.

Schulen können mit einem Vorlauf von nur sechs Wochen vor Beginn einer Austauschmaßnahme einen Antrag auf eine finanzielle Förderung beim PAD stellen (max. 800 Euro pro Schule für ein virtuelles Projekt). Mehr dazu unter folgendem Link: KMK PAD Austausch digital

Feste Antragsfristen wurden aufgehoben, um den Schulen möglichst viel Flexibilität zu bieten. Im PAD sind die Antragszahlen für virtuelle Projekte aktuell noch nicht sehr hoch. Wir hoffen jedoch auf weitere Anträge im Laufe des Jahres, wenn der Unterricht an Schulen wieder geregelter stattfinden kann.

In den vergangenen Monaten hat sich zudem zunehmend herausgestellt, dass die Nutzung der Sozialen Medien ein wesentlicher Bestandteil bei gemeinsamer Projektarbeit auch im internationalen Kontext darstellt. Ein Austausch der Schülerinnen und Schüler untereinander ohne Nutzung von Onlinediensten wie z. B. Whatsapp oder Instagram ist kaum noch denkbar. Insbesondere der Onlinedienst Instagram ist für die Jugendlichen ein Anreiz, sich in Projekte aktiv einzubringen. Instagram ist eine Mischung aus Microblog und audiovisueller Plattform, die es ermöglicht, Fotos und Videos mit erklärenden Texten mit Kommentarfunktion zu teilen.

Der PAD möchte Schulen, die sich entsprechend der Empfehlungen der Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ der KMK und der dort festgelegten Kompetenzbereiche auch mit der Nutzung der Sozialen Netzwerke auseinandersetzen, durch seine Angebote unterstützen. Natürlich gilt dies immer unter Berücksichtigung der einschlägigen Verordnungen zum Datenschutz und des Rundschreibens zum Umgang mit sozialen Netzwerken. Das erwähnte Rundschreiben finden Sie auf dem Saarländischen Bildungsserver unter:

Rundschreiben soziale Netzwerke