Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Bildungsserver
| Ministerium für Bildung und Kultur | Bildung, Lehrerbildung, Schule

Projekte

Hier werden einige Beispiele für gelungene Inklusion aufgezeigt. Die Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Saarländischer Schulpreis

Alle allgemeinbildenden und beruflichen Schulen im Saarland haben die Möglichkeit, sich alle zwei Jahre für den Saarländischen Schulpreis zu bewerben. Der Preis wird aufgrund folgender sechs Qualitätsbereiche der Erziehungs- und Bildungsarbeit der beteiligten Schulen verliehen:

  1. Qualität des Lernens
  2. Individuelle Förderung, Umgang mit Vielfalt
  3. Schule als Gemeinwesen
  4. Schulklima
  5. Schule als lernende Organisation
  6. Leistungen

Saarländischer Schulpreis der Stiftung Demokratie Saarland

Sinus

Das Programm SINUS an Grundschulen entwickelt den mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundschulunterricht weiter und dient der Steigerung der Effizienz und dem Spaß am Lösen mathematisch-naturwissenschaftlicher Problemstellungen.

Im Saarland setzt das Folgeprojekt inklusive Ansätze um, indem es in sein Programm die gesamte Leistungsbreite einbezieht.

SINUS an Grundschulen

Blick über den Zaun

„Blick über den Zaun“ ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten“ zu betreiben. Ziel ist es, durch regelmäßige wechselseitige Schulbesuche („peer reviews“), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen, einander anregen, ermutigen, unterstützen.

Blick über den Zaun

Jakob Muth Preis

Der Jakob-Muth-Preis zeichnet seit 2009 Schulen aus, die inklusive Bildung beispielhaft umsetzen.

Jakob-Muth-Preis