Landesportal Saarland

Navigation und Service

| Landeszentrale für politische Bildung | Politische Bildung

Planspiele und Simulationen

Juniorwahl

Logo Juniorwahl Logo Juniorwahl
Foto: LpB

Bei der Juniorwahl können sich Jugendliche als Wählerinnen und Wähler ausprobieren und politische Prozesse nachvollziehen. Die Juniorwahl findet parallel zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen statt. Wie bei einer echten Wahl werden am jeweiligen Wahlabend nach 18:00 Uhr die Juniorwahl-Ergebnisse bekanntgegeben.

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht ausführlich mit dem Thema Wahlen und Demokratie auseinandergesetzt haben, können sie in der Juniorwahl-Woche durch die realitätsnahe Simulierung des Wahlvorgangs praxisnah erleben, was es bedeutet, seine eigene Meinung in einen wichtigen Beteiligungsprozess einzubringen und auf diese Weise Politik mitzugestalten. Dabei agieren die Schülerinnen und Schüler nicht nur als Wählerinnen und Wähler, sondern auch als Wahlvorstand und Wahlhelfer.

Bei der vergangenen Europawahl im Mai 2019 sind im Saarland insgesamt 5.000 Schülerinnen und Schüler an 22 Schulen im Rahmen der Juniorwahl zur Wahlurne gegangen. Bundesweit haben sich 650.000 Schülerinnen und Schüler beteiligt.

Weitere Informationen zum Projekt und die Ergebnisse zurückliegender Juniorwahlen gibt es im Internet unter www.juniorwahl.de.

Die Landeszentrale für politische Bildung ist Partner der Juniorwahl im Saarland. Juniorwahl ist eine Initiative des Kumulus e.V.

 

Next Level: Europe - Das Planspiel zu den Beratungs-, Verhandlungs- und Gesetzgebungsprozessen der Europäischen Union

Im EU-Planspiel "Next Level: Europe" können Jugendliche und junge Erwachsene auf unterschiedlichen Anspruchsniveaus in die Rollen von EU-Kommissaren, Ländervertretern oder Vertretern der Regionen Europas schlüpfen. Ziel des Planspiels ist es, dass sich die Spielerinnen und Spieler mit den Beratungs-, Verhandlungs- und Gesetzgebungsprozessen der Europäischen Union intensiv auseinandersetzen und sich darüber hinaus an den aktuellen europapolitischen Diskussionen konstruktiv-kritisch beteiligen.

Die dazugehörige MultiplikatorInnenschulung richtet sich an Lehrkräfte sowie an Fachkräfte außerschulischer Einrichtungen und Organisationen der Jugend-, Bildungs- und Sozialarbeit. Im Rahmen der Schulung werden unter anderem die Inhalte und die Konzeption des Spiels vorgestellt. Sie wird in Kooperation mit der Europäischen Akademie Otzenhausen (EAO) und dem Informationszentrum Europe Direct der Landeshauptstadt Saarbrücken angeboten.

Termine für die MultiplikatorInnenschulung für Lehrkräfte der Fächer Sozialkunde/Politik und Gesellschaftswissenschaften nach Vereinbarung.

Kontakt:

Eva Wessela, EAO
Telefon: +49 (0)6873 662 440
Frank Fried, Europe Direct Saarbrücken
Telefon: +49 (0)681 905 1410