Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Landesbetrieb für Straßenbau | Straße, Verkehr, Verkehrsplanung

Bestand und Vermessung

Der Fachbereich Bestand und Vermessung befasst sich mit allen Belangen der Vermessung im Zusammenhang mit Planung, Bau und Unterhaltung an Landstraßen, Bundesstraßen und des Radwegenetzes. Hierzu gehört auch die Bestanddokumentation, die Straßendatenbank und die Abwicklung von Katastervermessungen. Die Aufgaben kann man in folgende Bereiche untergliedern.

Ingenieurvermessung

  • Bestandsvermessungen (Entwurfs-, Bestands- und Bestandsschlussvermessungen);
  • Bauvorbereitende und baubegleitende Vermessung;
  • Kontrollvermessungen (vermessungstechnische Kontrolle, vor, bei und nach Bauvorhaben);
  • Sondervermessungen (Böschungsrutsche, Netzmessungen, unterirdische Anlagen usw.);
  • Aufsuchen und Anzeigen von Grenzen (z.B. für Baumkontrolle, Baumaßnahmen usw.);
  • Umsetzung von BIM-Methoden in der Vermessung;
  • REB Prüfberechnungen aus Massenermittlungen

Standsicherheitsvermessungen an Bauwerken

Gemäß den Anforderungen der DIN 1076 und DIN 4107 zur Gewährleistung der Stand- und Verkehrssicherheit von Bauwerken des LfS werden regelmäßig Standsicherheitsmessungen vom Fachbereich veranlasst und durchgeführt.

Geodatenmanagement

Der Aufbau einer Geodateninfrastruktur mit dem Ziel die vorliegenden digitalen und räumlichen Daten zu erfassen, verwalten und einem breiten Nutzerkreis in standardisierter Form zugänglich zu machen obliegt dem Fachbereich, ebenso wie die Pflege und Verwaltung der Straßen- und Bestandsdatenbank (TT-SIB5).

Auch der Aufbau und Pflege eines Kanalkatasters in einem Geoinformationssystem fällt in den Zuständigkeitsbereich.

Zudem ist die vermessungstechnische Datenerfassung für das Geodatenmanagement für den Raumbezug Aufgabe des Fachbereichs Bestand und Vermessung.

Katastervermessungen

Im Fachbereich Bestand und Vermessung werden überdies sämtliche Katastervermessungen beauftragt und abgewickelt. Dazu zählt auch die Abwicklung neuer Katastergrenzen nach abgeschlossenen Baumaßnahmen oder nach Maßnahmen für den Grunderwerb.