Landesportal Saarland

Navigation und Service

Hauptinhalte

| Landesarchiv | Archive

Gebühren und Reproduktionen

Gebühren

Für die Benutzung wird (außer bei wissenschaftlichen und heimatkundlichen Forschungen) eine Gebühr erhoben:
1 Tag: 2,50 EUR
1 Woche: 10,50 EUR
1 Monat: 25,00 EUR
Schriftliche Fachauskünfte (außer bei wissenschaflichen und heimatkundlichen Forschungen)
je angefangene halbe Stunde Arbeitszeit: 28,00 EUR

Mindestgebühr für reprografische Leistungen: 5,00 EUR

Fotokopien / Ausdrucke / Kopien vom Film (Reader-Printer-Kopien)
DIN A 4: 0,25 EUR
DIN A 3: 0,35 EUR

Farbkopien / Farbausdrucke (auf Normalpapier)
DIN A 4: 2,50 EUR
DIN A 3: 4,00 EUR

Digitale Reproduktionen in Druckqualität
bis DIN A 3: 2,00 EUR
über DIN A 3: 5,00 EUR

Für Schüler/innen, Auszubildende und Studierende ermäßigen sich die Reproduktionsgebühren um 50%.

Anfertigung von Scans in Selbstbedienung
je Scan: 0,15 EUR

Anfertigung von Ausdrucken in Selbstbedienung (je Seite)
DINA A 4 schwarz-weiß: 0,15 EUR
DINA A 3 schwarz-weiß: 0,20 EUR
DINA A 4 in Farbe: 0,50 EUR
DINA A 3 in Farbe: 1,00 EUR

Eine Ermäßigung der Gebühren für Scans oder Ausdrucke in Selbstbedienung für Schüler/innen und Studierende ist leider nicht möglich.

Gebührenordnung des Landesarchivs

Reproduktionen

Anfertigung von Reproduktionen

Das selbstständige Fotografieren von Archivalien durch Nutzerinnen und Nutzer ist seit dem 15. November 2021 unter Nutzung des Scanzelts gestattet. Nähere Informationen hierzu finden Sie hier: Selbstständiges Fotografieren

Weiterhin besteht die Möglichkeit, gegen Gebühren Kopien über einen Selbstbedienungsscanner anzufertigen und auf einem mitgebrachten USB-Stick zu speichern oder auszudrucken. In die Benutzung des Scanners führt die Lesesaalaufsicht gerne ein.
Nicht gescannt werden kann Archivgut im Format über A3, Archivgut, dessen Erhaltungszustand durch das Scannen gefährdet würde, sowie Unterlagen die noch einer Sperr- und Schutzfrist nach § 11 SArchG unterliegen beziehungsweise Depositalbestände, deren Nutzung nur mit Zustimmung der Eigentümer möglich ist. Im Zweifelsfall nehmen Sie bitte Rücksprache mit der Lesesaalaufsicht.
Zusätzlich können Reproduktionen durch die hauseigene Fotowerkstatt kostenpflichtig angefertigt werden. Ein Formular zur Bestellung von Reproduktionen erhalten Sie bei der Lesesaalaufsicht oder unten unter Antragsformulare.
Die bestellten Kopien liegen nach einer Bearbeitungszeit von maximal vier bis sechs Wochen zur Abholung bereit. Auf Wunsch ist auch ein postalischer Versand möglich. Beachten Sie, dass hier zusätzlich eine Mindestgebühr von 5 Euro (Bearbeitungsgebühr) zzgl. Versandkosten fällig wird.

Gebühren für Reproduktionen

Für die Anfertigung von Reproduktionen fallen Gebühren an. Auch die Publikation von Archivalienreproduktionen ist – je nach Verwendungszweck – gebührenpflichtig. Die Grundlagen für die Gebührenerhebung bilden die Gebührenordnung des Landesarchivs und das Allgemeine Gebührenverzeichnis.

Verwendung von Reproduktionen

Die Weitergabe von Reproduktionen von Archivgut des Landesarchivs an Dritte, der Druck bzw. die elektronische oder sonstige Wiedergabe ist nur mit Zustimmung des Archivs erlaubt. Einen Antrag auf Reproduktionsgenehmigung stellen Sie bitte per E-Mail oder Brief an das Landesarchiv. Bitte beachten Sie auch, dass Sie grundsätzlich für die Wahrung der Rechte Dritter, die durch eine Verwendung von Archivalienreproduktionen berührt werden (insbesondere Recht am eigenen Bild und Urheberrecht), verantwortlich sind. Bei Rückfragen zur Verwendung von Reproduktionen wenden Sie sich jederzeit gerne an das Landesarchiv.

Reproduktion Analog

Reproduktion Digital