Kulinarisches Fest

Bebelsheimer Bärlauchfest

Die Jungholzhütte veranstaltet das Bebelsheimer Bärlauchfest seit vielen Jahren. Allerdings brachte Corona einen schmerzlichen Einschnitt. Nach dem pandemiebedingten Lockdown nahmen mehrere der Direktvermarkter, die jahrelang das Fest mitbestimmten, ihren Betrieb nicht mehr auf. Um trotz der weggebrochenen Teilnehmer ein schönes Fest auf die Beine zu stellen, wurden Gespräche mit weiteren regionalen Akteuren geführt. Mit einem tollen Ergebnis. Die Vorbereitungen zum bevorstehenden Fest sind in der letzten Phase. Alles dreht sich dabei um die trendige Kultpflanze. Es geht allerdings sehr heimatverbunden zu: Kernstück des Bärlauchfestes ist ein Landmarkt mit Anbietern aus der Region, darunter viele, die erstmals in diesem Jahr dabei sind.

Mit dabei in diesem Jahr: Direktvermarkter, Händler, Handwerker und Produzenten. Der Landmarkt im Biergarten der Jungholzhütte bietet wieder eine ganze Menge regionales Erleben. Neu in diesem Jahr, und eine Top-Adresse für Feinschmecker: Die „Delisoeurs“ aus Homburg-Beeden zeigen, wie schmackhaft Patés aus ihrer kleinen Manufaktur sind. Deutschlandweit versenden die beiden Betreiberinnen ihre Produkte mittlerweile, und viele Feinschmecker zählen zu den Stammkunden. Ähnlich ist es bei der Ölmühle Berghof. Ihre Öle aus Saaten, die auf eigenen Flächen angebaut werden, haben allerhöchste Qualität. Ein weiteres Highlight aus dem Bliesgau, und ebenfalls eine Neuigkeit auf dem diesjährigen Fest: Massi e Manu, das ist eine kleine Likörmanufaktur aus Ormesheim, wird mit Limoncello und Arancello aus eigener Produktion vertreten sein. Beide Liköre sind mittlerweile mit Goldmedaillen vom Feinschmeckerportal „Meininger“ ausgezeichnet.

Schmuck aus Holz, Deko und Gebrauchsgegenstände vom Tischlermeister – ein Stand einer kleinen Manufaktur aus Bübingen zeigt alles zum Thema Holz. Marmelade aus Bliesgau-Obst und weitere Produkte vom Bliesgau-Bauernhof wird Landfrau Wack aus Medelsheim an ihrem Stand zeigen. Torsten Becker, der das Beweidungsprojekt im Rohrbachtal mit stämmigen Hochlandrindern betreibt, ist mit seinem Fleisch- und Wurststand vertreten. Schließlich kommt auch Harald Baecker mit seinem Stand „Salz-Kultur“. Gewürzsalze, Kräuter, Bio-Gewürze ohne Glutamat, ohne Rieselhilfen und ohne Zusatzstoffe bietet er an.

Setzlinge, Kräuter und Gewürze bietet Manfred Stalter an. Mit seinem Stand, der auch auf dem St. Ingberter Wochenmarkt steht, gehört er zu den Stamm-Teilnehmern am Bärlauchfest. Das gilt auch für Andi Marschall, der französische Wurstspezialitäten anbietet. Ein Korbmacher gibt Einblick in sein Handwerk, an seinem Stand kann man sich auch informieren, wie Stühle mit geflochtenen Sitzflächen hergestellt werden. Ein Imker gibt Informationen über seine Tätigkeit, Honig aus der Region kann bei ihm gekauft werden. Am Samstag schließlich ist auch der EVS vertreten. Mit seinem Aktionsstand „Ein Herz für die Tonne“ macht er in Bebelsheim Station und stellt seine Biogut-Kampagne vor. Dabei gibt es auch für Kinder viele Mitmach-Aktionen.

Der Verkehrsverein Mandelbachtal gehört seit Anbeginn zu den Förderern des Festes. In diesem Jahr wird er an einem eigenen Stand über die landschaftlichen und kulturellen Reize der schönen Bliesgau-Gemeinde informieren.

Die Jungholzhütte selbst sorgt in bewährter Weise für Speisen und Getränke. Selbstverständlich gibt es wieder die schon fast legendären Bärlauchwürste, außerdem Bärlauchsuppe, und auch ein vegetarisches Bärlauch-Pastagericht steht auf der Karte. Peter Gölzer wird am Stand der Jungholzhütte Crêpes zubereiten.

Live-Musik hat ihren festen Platz auf dem Bärlauchfest. Die Bärlauch-Band dieses Jahres ist das Live-Trio MEP Live. In origineller Besetzung (Gitarre, Gitarre/Bass und Cajon/Percussion) spielt es unplugged die Klassiker aus Rock, Pop, Country und Blues. Live, authentisch und vor allem mit viel Begeisterung für die Musik. Bekannte Titel versehen mit einem eigenen Stil - einfach: Konzerte mit Aha-Erlebnis.

Ein weiteres Highlight wartet am Sonntagvormittag: Der Musikverein Bliesmengen-Bolchen spielt zum Frühschoppen.

Das Fest ist an beiden Festtagen, dem 27. und 28. April, jeweils von 11 bis 19 Uhr auf dem Gelände der Jungholzhütte im Gange. Die Veranstalter empfehlen dringend, Parkplätze im Dorf oder in der Umgebung zu nutzen und zur Hütte zu wandern, da die Zufahrtstraße schmal ist und Parkplätze rar. Außerdem wird die Verkehrsführung während des Festes geändert: die Hüttenzufahrt wird Einbahnstraße. Ausfahrt ist nur über Reinheim möglich. Auf der Straße zur Jungholzhütte herrscht während des Bärlauchfestes absolutes Halteverbot.

Kontakt: Tel. 0176 4003 4086, Mail: info@jungholzhuette.de

Veranstaltungsort

Jungholzhütte Bebelsheim
Reinheimer
66399 Mandelbachtal

Veranstalter

Betreiber der Bebelsheimer Jungholzhütte


Preis:

Nächste Termine

27.04.2024 Bebelsheimer Bärlauchfest

Anfahrt über Google Maps planen

Planen Sie Ihre Anfahrt mit dem externen Routenplaner von Google Maps.
Bitte beachten Sie, dass sich die Darstellung des Fahrplans in einem neuen Fenster öffnet. Damit die Suche auf Google Maps funktioniert, muss in Ihrem Browser Javascript aktiviert sein.

Planen Sie Ihre Route mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Planen Sie Ihre Anfahrt mit Bus oder Bahn? Dann können Sie hier die externe Fahrplanauskunft des saarVV nutzen.
Bitte beachten Sie, dass sich die Darstellung des Fahrplans in einem neuen Fenster öffnet.

Startzeit oder Ankunftszeit?