Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Forschung und Technologie
 

Neue Direktorin am Max-Planck-Institut für Informatik

04.10.2017 -

Die Max-Planck-Gesellschaft hat Professor Anja Feldmann zum wissenschaftlichen Mitglied ernannt. Sie wird als Direktorin an das Max-Planck-Institut für Informatik nach Saarbrücken gehen, wo sie Informatik-Grundlagenforschung zu Internet Architecture betreiben wird.

Im Januar 2018 wird Anja Feldmann ihren Arbeitsplatz von der TU Berlin an das Max-Planck-Institut für Informatik verlegen. Hier wird sie eine neue Arbeitsgruppe aufbauen, mit der sie ihre Forschung zur Leistungsfähigkeit von Computernetzwerksystemen weiterführen und ausbauen möchte. Mit ihr wechselt eine Anzahl von wissenschaftlichen Mitarbeitern von der Spree an die Saar. Die neue Abteilung Internet Architecture (INET) wird u.a. zu Engpässen in Computernetzwerken und Möglichkeiten von deren Behebung forschen, weitere Themen werden alternative Netzwerkstrukturen und Wide-Area Data Analytics sein.

In ihrer bisherigen 26jährigen wissenschaftlichen Karriere als Informatikerin hat sich Anja Feldmann mit dem Gebiet der effizienten Computervernetzung befasst. Analysen von Engpässen im Internet, heterogene und programmierbare Vernetzungen, Cloudnetze, sowie Netzwerk-Optimierung waren Themen zu denen sie geforscht und publiziert hat. Ab Oktober wird sie ihre neue Tätigkeit durch Besuche in Saarbrücken vorbereiten, bevor sie im Januar 2018 vollständig ins Saarland wechselt.

Die Berufung von Anja Feldmann sorgt für Kontinuität in der wissenschaftlichen Arbeit des Instituts. Damit bleibt das Direktorium des MPI-INF komplett, wenn Thomas Lengauer demnächst aus Altersgründen ausscheidet. In Saarbrücken findet Anja Feldmann mit dem Informatics Campus Saar ein hochklassiges Umfeld von Wissen­schaftlern und Einrichtungen der Informatik vor, z.B. das benachbarte Schwesterinstitut des MPI-INF, das Max-Planck-Institut für Softwaresysteme. Rund um den Fachbereich Informatik der Universität des Saarlandes entstanden in den vergangenen knapp 3 Jahrzehnten fast ein Dutzend Einrichtungen, die im Bereich Computerwissenschaften / Informatik forschen und lehren. Diese Dichte von Informatikern ist weltweit einzigartig und bietet vielfältigste Kooperations- und Entwicklungs­möglichkeiten.

Anja Feldmann ist eine weltweit bekannte Wissenschaftlerin, die 2011 mit dem Leibniz-Preis der DFG, dem höchstdotierten deutschen Forschungspreis, ausgezeichnet wurde. Sie hat von 1985 bis 1990 an der Universität Paderborn Informatik studiert und mit Diplom abgeschlossen. Nachfolgende Studien an der Carnegie Mellon University, Pittsburgh, Pennsylvania, USA führten 1991 zu einem Master of Science und der Promotion (Ph.D.) in Computer Science 1995. Nach Stationen an den AT&T Bell Labs kam sie schon einmal nach Saarbrücken. Als Professorin für Informatik lehrte und forschte sie von 2000 bis 2002 am Lehrstuhl für Computer Networking an der Universität des Saarlandes. Von dort wurde sie auf einen Lehrstuhl an der TU München berufen, worauf sich 2006 ein Ruf an die TU Berlin anschloss. Sie leitet dort den Lehrstuhl Intelligente Netze und Management verteilter Systeme. Von 2006 – 2013 war sie Mitglied der Telekom Innovation Laboratories, einer Innovationsschmiede im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie.