Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

Landesamt für Vermessung, Geoinformation und Landentwicklung

 

Stellenausschreibung

des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Vom 2. August 2017

Beim Landesamt für Vermessung, Geoinformation und Landentwicklung (LVGL) ist zum nächst möglichen Zeitpunkt

die Stelle einer Informatikerin / eines Informatikers

zu besetzen.

Das Landesamt für Vermessung, Geoinformation und Landentwicklung ist die im Saarland zuständige Behörde für die Landesvermessung, die Führung des Liegenschaftskatasters und die Landentwicklung mit einer Zentrale in Saarbrücken und einer Außenstelle in Saarlouis. Die Abteilung 5 Landentwicklung der Zentrale befindet sich in Lebach. 

Bewerberinnen/Bewerber müssen ein Hochschul-/Fachhochschulstudium der Informatik oder ein vergleichbares Studium absolviert haben und mit Diplomprüfung (FH) oder Bachelor (B.Sc.) erfolgreich abgeschlossen haben. Die Beschäftigung erfolgt nach den einschlägigen Vorschriften des TV-L zunächst beim LVGL. Die Dienststellenzugehörigkeit kann im Zuge der Umsetzung des Gesetzes zur Errichtung eines Landesamtes für IT-Dienstleistungen in der saarländischen Landesverwaltung (IT-DLZ) zu einem späteren Zeitpunkt vom LVGL zum IT-DLZ wechseln. 

Ihre Aufgabe umfasst insbesondere die konzeptionelle Entwicklung, Planung und Betreuung der im LVGL eingesetzten geodätischen IT-Fachverfahren sowie der geodätischen-EDV. 

Hierzu zählen vor allem folgende Tätigkeiten:

  • Virtualisierung mit XEN
  • Betreuung des IT - Netzwerkes des LVGL (WIN Clients/ LINUX(Debian, SuSE)
  • Installation und Administration von Windows-Server, WIN-Clients/ LINUX
  • Betreuung der IT-Fachverfahren des LVGL
  • Einrichtung und Pflege der Dateisicherungsmechanismen
  • Benutzerservice (Analyse und technische Problemlösung) in den beim LVGL vorhandenen IT -Verfahren
  • Datenbankprogrammierung und -administration (ORACLE, MariaDB / Galera Cluster)
  • Schnittstellenprogrammierung

 Sie sollten über folgende praktische Erfahrungen und Kenntnisse verfügen:

  • Suse Linux Enterprise Server, DEBIAN Linux
  • Windows Server (Installation, Konfiguration und Administration)
  • Windows Cluster und NLB Technologie (Installation und Konfiguration)
  • Webservices
  • Active Directory inclusive Systemumfeld (u. a. DNS, DHCP)
  • Microsoft IIS (Installation, Konfiguration und Administration)
  • Datenbanken und lokale Netze (Installation, Konfiguration und Administration)

Daneben werden berufliche Flexibilität, Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Team- und Moderationsfähigkeit, ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit sowie innovatives Arbeiten, analytisches Denken und Verhandlungsgeschick erwartet.

Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des bestehenden Frauenförderplans zu beseitigen, sind wir  an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

 Eine Teilzeitbeschäftigung steht einer möglichen Stellenbesetzung grundsätzlich nicht entgegen.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind erwünscht.

Wir bitten Sie, ausschließlich das Online-Bewerberportal www.interamt.de unter ID 400647 zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Die Bewerbungsfrist endet am 27. August 2017. Sollte Ihnen kein Internetzugang zur Verfügung stehen, wenden Sie sich bitte an das Referat A/3, Tel. 0681/501-4732. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.


Stellenausschreibungen