Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
 

Fortbildungsangebot der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung startet in neue Runde – Ab sofort Anmeldungen möglich

Pressemitteilung vom 22.06.2017 - 10:50 Uhr

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz bietet gemeinsam mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien seit 2011 für alle an der Schulverpflegung Beteiligten einen Zertifikatskurs an, der mit einem Umfang von zehn Modulen zu je vier Stunden wichtige Themen der Schulverpflegung bespricht und offene Fragen klärt. Ab dem kommenden Schuljahr wird der Zertifikatskurs um die Teilnehmergruppe und das Thema Kitaverpflegung erweitert.

Inhaltlich geht es beispielsweise um die Verpflegungssituation im Saarland, aber auch um Hygiene und Ernährungsbildung. Verbraucherschutzminister Reinhold Jost dazu: „Um Kinder zu kompetenten, selbstständigen, genussfähigen und verantwortungsvollen Verbraucherinnen und Verbrauchern zu machen, braucht es auf lange Sicht eine formale, institutionelle Ernährungsbildung, die in den Kindertageseinrichtungen beginnt und über alle Schulformen hinweg systematisch und obligatorisch in den Lehrplänen verankert wird.“ Die Wichtigkeit des Themas spiegelt sich auch im Koalitionsvertrag wider.
Jost weiter: „Mir ist es wichtig, dass wir die handelnden Personen vor Ort in den Einrichtungen bestmöglich bei ihren vielfältigen Tätigkeiten unterstützen. Im Rahmen des Zertifikatskurses erhalten sie viele Informationen und lernen Experten kennen, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, um so die Verpflegung in den Einrichtungen zu verbessern.“

Auch im Bildungsministerium sieht man die Bedeutung einer guten Kita- und Schulverpflegung. Minister Ulrich Commerçon: „Im Saarland sind wir auf einem sehr guten Weg hin zu einer flächendeckend guten und gesunden Mittagsverpflegung. Dies wurde auch gerade in einer Studie der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg sowie im von Bundesernährungsminister Christian Schmidt vorgestellten Ernährungsreport 2017 ausdrücklich hervorgehoben. Es hat sich bewährt, dass sich die Mittagsverpflegung am Qualitätsstandard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung orientieren muss, und es ist wichtig, zusätzlich die Kompetenzen und das Bewusstsein für gesunde Ernährung in den Schulen und den Kitas durch Fortbildungsangebote weiter zu stärken.“

Am 13. September 2017 startet das erste Modul der Fortbildung „Hauptsach’ gudd gess?! – Verpflegungssituation im Saarland & Einflussfaktoren auf Essverhalten“. Alle Termine und Informationen finden Sie unter http://bit.ly/ZKKSV-2017_18.  Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen sind ab sofort möglich.