Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Medien-Newsroom
 

Neuer Professor für Bürgerliches Recht, Rechtstheorie und Rechtsinformatik an der Universität des Saarlandes

Pressemitteilung vom 10.04.2014 - 11:00 Uhr

Prof. Dr. Georg Borges hat am Mittwoch (9.4.14) in der Staatskanzlei die Ernennungsurkunde zum Universitätsprofessor für Bürgerliches Recht, Rechtstheorie und Rechtsinformatik erhalten.


Prof. Dr. Georg Borges hat am Mittwoch (9.4.14) in der Staatskanzlei die Ernennungsurkunde zum Universitätsprofessor für Bürgerliches Recht, Rechtstheorie und Rechtsinformatik erhalten.

Professor Borges studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Frankfurt/Main, Genf und Bonn sowie Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität Hagen. Nach dem 2. juristischen Staatsexamen (1994) war er mehrere Jahre bei einer international aufgestellten juristischen Großkanzlei tätig. Die Promotion erfolgte 1996 an der Universität Konstanz zum Thema „Das Doppelexequatur von Schiedssprüchen. Die Anerkennung von ausländischen Schiedssprüchen und Exequaturentscheidungen.“ Im Jahr 2002 wurde Professor Borges die Lehrbefugnis für die Fächer Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Zivilprozessrecht sowie Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung verliehen. Anschließend folgten Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Augsburg, Bochum und Kassel. Im Sommersemester 2004 folgte er einem Ruf an die Universität Kassel, im Oktober 2004 einem Ruf auf die Professur für Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Handels- und Wirtschaftsrecht an der Ruhr-Universität Bochum.

Die Habilitationsschrift von Professor Borges „Verträge im elektronischen Schriftverkehr“ zeigt sein ausgesprochenes Interesse für den elektronischen Rechtsverkehr. Sein wesentlicher Arbeitsschwerpunkt liegt seitdem auf dem Gebiet des Internetrechts, weitere Schwerpunkte betreffen das Internationale Wirtschaftsrecht, sowie den Datenschutz. Themen aktueller Forschungsprojekten liegen u.a. im Electronic Banking, der Haftungsaspekten im Internet und im Cloud Computing (hier greift man nicht mehr auf die Rechenleistung des eigenen PCs zurück, sondern nutzt die Leistung eines Cloud-Anbieters, der mit dem Internet verbunden ist).

Professor Borges ist zudem Richter am Oberlandesgericht. Dem Saarland ist er schon seit etlichen Jahren als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Instituts für Europäisches Medienrecht (EMR) verbunden.

Professor Borges ist sehr an der Zusammenarbeit mit anderen Lehrstühlen und Institutionen der Universität des Saarlandes interessiert. Er will die erfolgreiche Tätigkeit des Lehrstuhls im Bereich der Rechtsinformation fortsetzen und um den Bereich des IT-Rechts ergänzen. Der Lehrstuhl hat damit eine Brückenfunktion, insbesondere zur Informatik. Zugleich ist er verankert im Wirtschaftsrecht, in dem das IT-Recht eine dynamisch wachsende Bedeutung einnimmt. Mit dieser Schwerpunktsetzung hat der Lehrstuhl ein großes Potenzial in Forschung und Lehre sowie Wissenstransfer.

Prof. Dr. Georg Borges wird seinen Dienst am 16. April 2014 an der Universität des Saarlandes aufnehmen.

Ansprechpartner

Staatskanzlei des Saarlandes
Anne Funk
Regierungssprecherin
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1126/1127
(0160) 8823468 (mobil)
Telefax
(0681) 501-1222
Staatskanzlei des Saarlandes
Pressestelle
Gabi Kümmel
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1210
Telefax
(0681) 501-1222