Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Arbeitsmarkt - Gute Arbeit im Saarland
 

Europäischer Sozialfonds (ESF) im Saarland

Investition in Ihre Zukunft

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das wichtigste Finanzinstrument der EU für Arbeitsmartkt-und Sozialpolitik sowie für Investitionen in Menschen. Er zielt darauf ab, die Beschäftigungs- und Bildungschancen in der EU zu verbessern. Dafür stellt der ESF den Mitgliedsstaaten bereits seit 1957 Mittel zur Verfügung.

Europäischer Sozialfonds im Saarland - Investition in Ihre Zukunft.
Europäischer Sozialfonds im Saarland - Investition in Ihre Zukunft.

Der ESF gehört neben dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER), dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) und dem Kohäsionsfonds zu den Struktur- und Investitionsfonds der Europäischen Union. Ihr Ziel ist es, den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt ("Kohäsion") in Europa zu festigen und die wirtschaftliche Entwicklung in sämtlichen EU-Ländern zu unterstützen.

In der aktuellen Förderperiode, die von 2014 bis 2020 reicht, orientiert sich die Förderung aus den Struktur- und Investitionsfonds eng an der Europa 2020-Strategie für Wachstum und Beschäftigung.

Der ESF trägt zur Steigerung der Beschäftigungschancen bei, unterstützt Menschen bei der Ausbildung und Qualifizierung, fördert Maßnahmen zur Vermeidung und Bekämpfng von Arbeitslosigkeit und stärkt die soziale Eingliederung benachteiligter Gruppen.

Wer wird gefördert?

Einrichtungen, Organisationen und Unternehmen können ESF-Fördermittel beantragen, indem sie sich auf einen aktuellen Projektaufruf bewerben oder einen Antrag in einem Förderprogramm stellen. Privatpersonen können keinen Förderantrag stellen. Sie profitieren über ihre Teilnahme an ESF-geförderten Projekten und Förderprogrammen.

Was wird gefördert?

Der ESF fördert einen starken Arbeitsmarkt. Deshalb beteiligt er sich an der Finanzierung von Maßnahmen, die die Beschäftigungs- und Bildungschancen der Menschen im Saarland erhöhen und Armut sowie Diskriminierung bekämpfen.

Wie wird gefördert?

Der ESF gewährt keine Vollfinanzierung von Maßnahmen, sondern beteiligt sich in der Regel mit bis zu 50 % an den Gesamtkosten eines Vorhabens („Kofinanzierung"). Die restlichen Mittel steuern andere öffentliche oder private Finanzierungsquellen bei.

Themenportal zur Strukturfondsförderung

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Verwaltungsbehörde Europäischer Sozialfonds
Hubertus Stoll
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-3184
Telefax
(0681) 501-3402