Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Berufliche Weiterbildung und Qualifizierung
 

Der saarländische Aufstiegsbonus

Wir fördern den beruflichen Aufstieg

Mit dem Aufstiegsbonus würdigt das Saarland die Bereitschaft, sich beruflich fortzubilden und die eigene Qualifikation zu stärken. Foto: © Fotolia - Vchalup
Mit dem Aufstiegsbonus würdigt das Saarland die Bereitschaft, sich beruflich fortzubilden und die eigene Qualifikation zu stärken. Foto: © Fotolia - Vchalup

Was ist der Aufstiegsbonus?

Mit dem saarländischen Aufstiegsbonus (Meisterbonus) wird eine finanzielle Anerkennung für bestandene Meister- und Fortbildungsprüfungen gewährt. So wird die berufliche Bildung noch attraktiver und die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung stärker sichtbar. Das saarländische Wirtschaftsministerium stellt die finanziellen Mittel zur Verfügung. Mit dem Aufstiegsbonus würdigt das Saarland die Bereitschaft, sich beruflich fortzubilden und die eigene Qualifikation zu stärken.

Wer ist antragsberechtigt?

  • Absolventinnen und Absolventen von (Aufstiegs-) Fortbildungen im gewerblich-technischen, kaufmännischen und landwirtschaftlichen Bereich.
  • Der Abschluss muss dem DQR-Niveau 6 oder 7 zugeordnet worden sein. www.dqr.de/

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

  • Die Prüfung muss vor der IHK, HWK oder LWK des Saarlandes nach dem 1.1.2018 erfolgreich abgelegt und das Prüfungszeugnis von einer dieser Kammern
    ausgestellt worden sein.
  • Wird die jeweilige Prüfung im Saarland nicht angeboten, muss die Prüfung vor einer HWK, IHK oder LWK in einem anderen Bundesland abgelegt worden sein.
  • Der Beschäftigungsort oder der Hauptwohnsitz muss zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung oder zum Zeitpunkt der Feststellung des Prüfungsergebnisses
    im Saarland liegen.

Wer ist außerdem antragsberechtigt?

  • Staatlich geprüfte Technikerinnen und Techniker, die ihre Prüfung im Saarland erfolgreich nach dem 1.1.2018 abgeschlossen haben.
  • Der Beschäftigungsort oder der Hauptwohnsitz muss zum Zeitpunkt der Vornoten- und Zulassungskonferenz oder zum Zeitpunkt der Feststellung des Prüfungsergebnisses im Saarland liegen.
  • Andere Fachschulabschlüsse sind von der Förderung ausgeschlossen.

Wie hoch ist der Bonus?

  • Der Aufstiegsbonus beträgt 1.000 Euro und wird in Form eines zweckgebundenen, nicht rückzahlbaren Zuschusses gewährt.
  • Der Aufstiegsbonus kann pro Kalenderjahr nur einmal beantragt werden.

Wie wird der Bonus beantragt?

  • Zuständig für die Antragsannahme, Bewilligung und Auszahlung sind die jeweiligen Kammern und Träger der privaten Fachschulen für Technik im Saarland.
  • Der Antrag muss innerhalb von drei Monaten nach Feststellung des Prüfungsergebnisses erfolgen.
  • Flyer Aufstiegsbonus (PDF 3,23 MB)

Richtlinie zur Vergabe des Aufstiegsbonus

Hier finden Sie die Richtlinie zum saarländischen Aufstiegsbonus mit Veröffentlichung im Amtsblatt des Saarlandes vom 2. August 2018

Ansprechpartner/innen der Kammern und Träger

Handwerkskammer des Saarlandes (HWK)
Elke Borowski
E-Mail-Kontakt
Telefon
0681-5809192
Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK)
Jürgen Tilk
Telefon
0681-9520755
Landwirtschaftskammer für das Saarland (LWK)
Brigitte Pontius
E-Mail-Kontakt
Telefon
06826-8289527
Festo Lernzentrum Saar GmbH
Michael Heimann
E-Mail-Kontakt
Telefon
06894-5917439
Bfw Saarland GmbH
Doris Oberleuck
E-Mail-Kontakt
Telefon
0681-9821627
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Referat F/6: Aus- und Weiterbildung, Fachkräftesicherung
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-3802