Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Landwirtschaft und ländlicher Raum
 

Aus- und Weiterbildung

Ausbildung in den grünen Berufen
Unter dem Begriff der „Grünen Berufen“ sind insgesamt 14 unterschiedliche Ausbildungsberufe zusammengefasst, die vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeiten und Perspektiven bieten. Die Ausbildung dauert üblicherweise 3 Jahre und wird im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule absolviert.

Im Saarland können die Jugendlichen eine Ausbildung zur Forstwirtin / zum Forstwirt, zur Gärtnerin / zum Gärtner, zur ländlichen Hauswirtschafterin / zum ländlichen Hauswirtschafter, zur Landwirtin / zum Landwirt, zur Fachkraft Agrarservice, zur Pferdewirtin / zum Pferdewirt, zur Revierjägerin / zur Revierjäger, zur Tierwirtin / zum Tierwirt und zur Winzerin / zum Winzer aufnehmen.

Die Landwirtschaftskammer für das Saarland ist die zuständige Stelle für die Ausbildung in diesen „Grünen Berufen“. Auf der Internetseite der Landwirtschaftskammer für das Saarland sind entsprechende Informationen zusammengestellt:


Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen der LWK sind im rechten Seitenbereich angegeben.

Förderung überbetrieblicher Ausbildungsmaßnahmen durch die Landesregierung
Das Land gewährt eine Zuwendung pro Ausbildungsjahr und Auszubildendem für bestimmte überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen. In diesen Block-Lehrgängen können die Auszubildenden Fertigkeiten entwickeln und ihre Kenntnisse vertiefen, die zwar Ausbildungsbestandteil und Prüfungsinhalt sind, aber in den Betrieben aufgrund betrieblicher Spezialisierung sowie fehlender personeller und materieller Ausstattung nicht gänzlich vermittelt werden können. Die Teilnahme wird von der Landwirtschaftskammer für das Saarland koordiniert.


Fortbildung
Nach der Ausbildung stehen den Interessierten in allen 14 Agrarberufen verschiedene Fortbildungsmöglichkeit offen, beispielsweise zur Meisterin / zum Meister.
Die Landwirtschaftskammer für das Saarland bietet die Fortbildung zum Landwirtschaftsmeister und zum Gärtnermeister an. In den berufsbegleitenden Lehrgängen werden die Teilnehmer auf die Meisterprüfung vorbereitet.

Weiterbildung in den grünen Berufen
Im Verlauf des Berufslebens ergibt sich – im Sinne der Erhaltung der Konkurrenzfähigkeit und der Anpassung an den Strukturwandel – eine bisweilen einseitige Spezialisierung auf den jeweiligen Betriebszweig, so dass der Anschluss an den aktuellen Stand des allgemeinen fachlichen Wissens und der Verfahrenstechnik leiden kann. Um dem entgegen zu wirken, können Schulungs- und Informationsangebote über aktuelle Entwicklungen (z. B. Cross Compliance), aber auch für eine effiziente Betriebsführung oder ein sinnvolles Umweltmanagement wahrgenommen werden.

Die berufliche Weiterbildung in den Bereichen Produktionstechnik und Betriebsökonomie erfolgt im Wesentlichen durch die Landwirtschaftskammer für das Saarland. Der Internetseite der Kammer sind entsprechende Informationen zu aktuellen Weiterbildungsangeboten zu entnehmen:


Daneben bieten auch andere Institutionen Bildungsveranstaltungen an, wie z. B. der Verband der landwirtschaftlichen Fachschulabsolventen, der Verband der Landwirte im Nebenerwerb, der Bauernverband Saar e.V., Erzeugergemeinschaften, Maschinenring und Saatbauvereine sowie die Fachspartenvereine.


Bei Fragen zur Berufsausbildung:

Frau Brigitte Pontius
Telefon: 06826 / 828 95–27

Frau Simone Schlicker
Telefon: 06826 / 828 95–23

Herr Tobias Janetscheck
Telefon: 06826 / 828 95–21