Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Politik & Verwaltung
 

Im Ministerium für Bildung und Kultur ist in Referat A 7 „IT-Services und Digitalisierung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

einer Informatikerin / eines Informatikers (m/w/d),

 

befristet für die Dauer von 2 Jahren, zu besetzen.

 

Die Eingruppierung erfolgt - vorbehaltlich der Zustimmung der Personalkommission – in Entgeltgruppe 10 TV-L.

 

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in Planung, Durchführung und Betreuung der informationstechnischen Versorgung des Ministeriums für Bildung und Kultur sowie die Planung und Durchführung von IT-Projekten. Dies impliziert die projektbezogene Planung und Begleitung der Umsetzung von IT-Lösungen zur Unterstützung und Integration von Geschäftsprozessen innerhalb des Geschäftsbereiches.

 

In der Regel werden hierfür Aufgaben aus folgenden Bereichen zu bearbeiten sein:

 

-          Betrieb der IT-Infrastruktur des Ministeriums;

-          Betreuung der zentralen Hard- und Softwaresysteme (Windows Server, LAN und WLAN-Komponenten, Active Directory, Exchange, etc.);

-          Betreuung und Administration von Fachanwendungen (Lehrerverwaltung, Dokumentenmanagement, etc.);

-          Administration und Auswertung von Datenbanken (Lehrerdatenbank, elektronisches Personalverwaltungssystem, etc.);

-          Mitarbeit im Projektmanagement (im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des Saarlandes, wie digitale Schul- und Schülerverwaltung, Personalverwaltung);

-          Mitarbeit im IT-Service (First-Level-Support, Betreuung Netzwerkinfrastruktur).

 

Bewerberinnen und Bewerber sollten über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik (Bachelor) oder über eine vergleichbare Qualifikation verfügen.

 

Zudem werden Belastbarkeit, Flexibilität, Eigeninitiative, selbständiges Arbeiten und Kommunikationsfähigkeit erwartet, sowie fundierte Kenntnisse und einschlägige Erfahrungen in den o.a. Bereichen, insbesondere bezüglich grundlegender Technologien und Architekturen und die Fähigkeit zur systematischen und strukturierten Vorgehensweise.

 

Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

 

Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten, insbesondere über solche, die im Zusammenhang mit einer lebensrettenden Tätigkeit stehen, sind erwünscht.

 

Bitte registrieren Sie sich auf der Internetplattform Interamt und bewerben Sie sich dann ausschließlich online unter der Stellen-ID 509371. Von Bewerbungen über den Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 27. Mai 2019.

 

Sollte Ihnen kein Internetzugang zur Verfügung stehen, wenden Sie sich bitte an das Referat A 1, Tel.: 0681/501-7317.

 

Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.