Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Gentechnik und Chemikalien
 

Rechtliche Grundlagen

Zuständigkeit

Internationale Abkommen, Europäische Richtlinien und Verordnungen, sowie nationale Gesetzgebung regeln den Umgang mit Chemikalien. (Foto: Panthermedia)
Internationale Abkommen, Europäische Richtlinien und Verordnungen, sowie nationale Gesetzgebung regeln den Umgang mit Chemikalien. (Foto: Panthermedia)

Der Vollzug des Chemikaliengesetzes (ChemG), der darauf beruhenden Rechtsvorschriften des Bundes und von Verordnungen der Europäischen Union, die das Chemikalienrecht betreffen, liegt im Aufgabenbereich der Länder. Durch die Verordnung über Zuständigkeiten auf dem Gebiet des Chemikalienrechts (Chemikalien-Zuständigkeitsverordnung), werden die Zuständigkeiten der Behörden im Saarland im Bereich des Chemikaliengesetzes geregelt.

EU-Regelungen


EU-Verordnungen zum Chemikalienrecht

Zentrale europäische Regelung im Chemikalienrecht ist die am 1. Juni 2007 in Kraft getretene Chemikalienverordnung REACH - Registrierung, Evaluierung, Autorisierung von Chemischen Stoffen- (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 vom 18. Dezember 2006).

Nationale Regelungen


Chemikaliengesetz (ChemG)

Zentrales nationales Gesetz zum Schutz vor gefährlichen Stoffen ist das Chemikaliengesetz (ChemG).

Verordnungen auf Grundlage des Chemikaliengesetzes

Auf Grundlage der im Chemikaliengesetz enthaltenen Verordnungsermächtigung wurden insbesondere folgende Verordnungen erlassen: