Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
 

Fortbildung

Die saarländische Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Landesverwaltung zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen fortzuentwickeln - bürgernah, wirtschaftsoffen und effizient.

Die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise, die Haushaltskonsolidierung und der demographische Wandel werden in den nächsten Jahren die gesellschaftliche Entwicklung im Saarland und die Aufgaben der Beschäftigten in der Landesverwaltung entscheidend prägen.
Immer schnellere technologische Entwicklungen, zunehmende Komplexität des Rechts und Europäisierung fast aller Politik- und Verwaltungsbereiche sind nur einige Beispiele für die vielfältigen Herausforderungen, die mit immer geringeren finanziellen und personellen Ressourcen bewältigt werden müssen. Dies ist nur mit hochqualifizierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglich.
Vor diesem Hintergrund sieht die Landesregierung in der systematischen ressortübergreifenden Fort- und Weiterbildung der Beschäftigten der Landesverwaltung einen ganz wichtigen und unverzichtbaren Beitrag, um die Qualität und Effektivität des Verwaltungshandelns zu gewährleisten.
Dabei kommt den Führungskräften eine besondere Verantwortung zu. Sie müssen über persönliche und soziale Schlüsselqualifikationen und Managementkompetenzen verfügen, die sie in die Lage versetzen, Probleme umfassend zu erkennen und zu lösen, vernetzt zu denken und zu arbeiten, mit neuen Medien und Informationstechnologien routiniert umzugehen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch einen kooperativen Führungsstil und Teamarbeit, Projektarbeit, Mitarbeitergespräche und Delegation zu führen und zu motivieren.
Die ressortübergreifende Fortbildungskonzeption des Ministeriums für Inneres und Sport versucht, diesen Anforderungen durch ein bedarfsgerechtes und vielseitiges Fortbildungsangebot für Beschäftigte aller Arbeitsebenen gerecht zu werden.
Zu einem großen Teil wird dabei der Fortbildungsbedarf durch das ressortübergreifende Fortbildungsangebot des Ministeriums für Inneres und Sport selbst abgedeckt. Schwerpunkte werden dabei insbesondere in den Bereichen Führungskräfteentwicklung, Frauenförderung und Gleichstellung sowie Gesundheitsförderung gelegt. Zur Verbesserung der Europakompetenz der Beschäftigten werden europarechtliche Fachfortbildungen und Fortbildungen in den Sprachen Französisch und Englisch sowie grenzüberschreitende Fortbildungen für Beschäftigte der Verwaltungen in der Grenzregion angeboten.
Neben der ressortübergreifenden Fortbildung des Ministerium für Inneres, Bauen und Sport bietet auch die dem Ministerium zugeordnete Fachhochschule für Verwaltung des Saarlandes ein breites Spektrum von Fortbildungsmaßnahmen für Beschäftigte der Landes- und Kommunalverwaltungen an (z.B. in den Bereichen Recht, IT-Fortbildung, Organisation und Management, soziale Kompetenzen).
Darüber hinaus werden in den einzelnen Ministerien zusätzlich noch eigene Fortbildungsveranstaltungen für spezielle Berufsgruppen wie Lehrer, Polizeibeamte, Richter etc. angeboten.