Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
 

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Reden

Am Zentrum für Biodokumentation in Landsweiler-Reden ist das BNE-Projekt "MitREDEN" angesiedelt.

„Learning by doing“ stellt die Maxime für das Projekt "Bildung für nachhaltige Entwicklung in Reden" praktizierte Methodik dar. Schülerinnen und Schüler, die ins Zentrum für Biodokumentation (ZfB) kommen, sollen selbsttätig sein. Lernen erfolgt nicht durch passive Aufnahme von vorgetragenem Wissensstoff, sondern durch aktives Erforschen, Erfahren und Erleben. Ganz in diesem Sinne und dem Partizipation auffordernden Leitbild der nachhaltigen Entwicklung folgend, steht das Bildungsprojekt unter dem Motto „MitREDEN“. Die im ZfB beheimateten und betreuten naturwissenschaftlichen Sammlungen dienen als Grundlage für Lernkonzepte, die das Lernen in Kontexten begreifen.

Die Fächer Physik, Chemie, Biologie, Naturwissenschaft und Technik sind nicht nur von ihrer Sachstruktur, ihrer jeweiligen Sichtweise und ihren jeweiligen Arbeitsverfahren her zu begreifen, sondern müssen durch fächerübergreifende und fächerverbindende Verknüpfungen in ein Netzwerk eingebunden werden. Nur so kann die Komplexität unserer Welt begriffen werden und zu einem zielgerichteten und problemlösenden Handeln im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung führen, z.B in den Bereichen Technik, Umweltschutz, Artenerhaltung, Ökonomie und sozialen Problemfeldern. Konsequenterweise bleibt die Bildung für nachhaltige Entwicklung in Reden nicht stehen bei der Vermittlung von biologischem oder ökotechnischem Wissen über Natur und Umwelt, denn die für BNE zentrale Fähigkeit zum Mitreden und Mitgestalten setzt interdisziplinäres Arbeiten voraus, das über die Naturwissenschaften und die Technik hinaus weitere Fächer und Fachgebiete berücksichtigt und miteinander vernetzt.

Übergreifender Themenbereich, dem sich eine große Vielfalt von Inhalten aus unterschiedlichen Fächern zuordnen lassen, ist der „Klimawandel“. Selbstverständlich wird nicht erwartet, dass eine Schulklasse alle Themen bearbeitet. Vielmehr können einzelne Inhalte ausgesucht werden, die vielleicht gerade in einem Fach „dran“ sind oder Schülerinnen und Schüler sowie natürlich auch ihre Lehrerinnen und Lehrer besonders interessieren. Erst aus Zusammenschau der vielen von Kindern und Jugendlichen bearbeiteten Einzelthemen ergibt sich nach und nach ein Gesamtbild. An der Aufbereitung der Thematik „Klimawandel“ können demnach – ganz im Sinne der vom Leitbild BNE verlangten Partizipation – viele Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Klassenstufen und Schulformen gemeinsam arbeiten.

Dr. Andreas Wadle unterichtet an einem Oberstufengymnasium die Fächer Chemie, Biologie und Gesundheit. Er ist an das Zentrum für Biodokumentation abgeordnet, wo er die Theorie der Projekt-Konzeption in lebendige Praxis umsetzt. Egal, ob Sie Ihren Fachunterricht vertiefen, ergänzen oder erweitern wollen oder im Rahmen einer Projektwoche oder eines Projekttages ein Thema bearbeiten möchten und dafür einen geeigneten außerschulischen Lernort suchen, Herr Dr. Wadle wird sich bemühen, Ihnen die für das selbstständige Forschen und Lernen Ihrer Schülerinnen und Schüler bestmögliche Lernumgebung inklusive seines eigenen umfangreichen Fachwissens und unter Einbeziehung der Möglichkeiten, die der besondere Standort Reden bietet, bereit zu stellen.