Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Energie
 

ARGE Solar e. V.: Der Pionier im Bereich der Erneuerbaren Energien wird 30

18.06.2019 -

Als eine der ersten Institutionen, die sich aktiv mit der Energiewende beschäftigen, trat 1989 erstmals die heutige ARGE Solar in Erscheinung. Heute ist sie ein wichtiger Partner der Landesregierung, um die Energiewende im Saarland erfolgreich voranzutreiben.

Die Angebote der ARGE Solar richten sich sowohl an Privathaushalte, als auch an Unternehmen und Kommunen. Foto: ©Erwin Wodicka
Die Angebote der ARGE Solar richten sich sowohl an Privathaushalte, als auch an Unternehmen und Kommunen. Foto: ©Erwin Wodicka

Der Klimawandel ist in aller Munde – nicht zuletzt seit der Fridays-for-Future-Bewegung. Als eine der ersten Institutionen, die sich aktiv mit der Energiewende beschäftigen, trat 1989 erstmals die heutige ARGE Solar in Erscheinung. Damals gründete sich die Arbeitsgemeinschaft als „Solarbüro“ mit dem Ziel, den Ausbau Erneuerbarer Energien zu fördern und gehörte somit zu den Schrittmachern für ein Umdenken in der Energieversorgung. Lagen die Schwerpunkte zunächst in den Bereichen Solarthermie und Photovoltaik, wurden die Aktivitäten mit den Jahren konsequent ausgeweitet  und umfassen mittlerweile die Bereiche Energieeffizienz, Energiesparen sowie das ganze Spektrum der Erneuerbaren Energien. Heute ist die Arge Solar ein wichtiger Partner der Landesregierung, um die Energiewende im Saarland erfolgreich voranzutreiben.

„30 Jahre ARGE Solar, das sind 30 Jahre unermüdlicher Einsatz für die erfolgreiche Energiewende“, findet Wirtschafts- und Energieministerin Anke Rehlinger. „Unser Ziel ist es, bis zum Jahr 2020 den saarländischen Energiebedarf zu 20 Prozent über erneuerbare Energie zu decken.  Hierfür war und ist die Zusammenarbeit mit der ARGE Solar unentbehrlich. Nur mit vereinten Kräften können wir die Herausforderungen, die sich uns im Zusammenhang mit dem Klimawandel stellen, bestmöglich bewältigen.“

Die Angebote der ARGE Solar richten sich dabei sowohl an Privathaushalte, als auch an Unternehmen und Kommunen. So unterstützt beispielsweise die Energieberatung Saar die Energiewende vor Ort mit fachlicher Kompetenz bei energetischer Gebäudesanierung, betrieblicher Energieeffizienz und kommunalem Klimaschutz. Unternehmen können durch ein grenzüberschreitendes Netzwerk im Rahmen des Interreg VA – Projekts „GReENEFF“ bei  innovativen Projekten im Bereich der nachhaltigen Entwicklung und der Energieeffizienz eine finanzielle Förderung erhalten. Dass Klimaschutz und soziale Verantwortung vereinbar sind, zeigt der Stromspar-Check: Insbesondere Haushalte mit geringem Einkommen können durch einen kostenlosen Stromspar-Check finanziell entlastet werden und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun. Außerdem ist durch den Start des "kommunalen Energieeffizienz-Netzwerks im Landkreis St. Wendel“ (KEEN) das erste vom Bund geförderte Netzwerk im Saarland an den Start gegangen. Neben der Umsetzung investiver Maßnahmen soll hierbei ein einfacher und strukturierter Einstieg in das Energiemanagement und damit die Ausschöpfung nichtinvestiver Einsparpotenziale gewährleistet werden.

Arno Minn, Vorstandsvorsitzender ARGE Solar: „Die stetig steigenden Nachfragen aus Bevölkerung, Wirtschaft und Politik unterstreichen die Bedeutung der Arbeitsfelder und Themen der ARGE Solar und machen den Verein zu einer wichtigen Institution im Saarland. Klimaschutz, Energieeffizienz und CO2-Einsparung, diese Schlagworte sind dieser Tage in aller Munde. Die Bürgerinnen und Bürger, das zeigt die aktuelle öffentliche Debatte, erwarten praktikable und schnelle Lösungen für die vorgenannten Themen. Die ARGE Solar kann hierzu in der Region wesentliche Beiträge leisten.“

HINTERGRUND
Mit über 2.000 Beratungen pro Jahr, jährlich über 50 Veranstaltungen saarlandweit und der technischen Antragsbearbeitung der saarländischen Förderprogramme für das Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr, ist die ARGE Solar eine tragende Säule der saarländischen Energieberatung. Ursprünglich als "Solarbüro" im Jahre 1989 gegründet, führt sie seither die Förderung der erneuerbaren Energien als Vereinsziel. 1992 führt die positive Resonanz auf die Arbeit des Solarbüros und das Interesse zahlreicher Institutionen an einer aktiven Mitarbeit zur Vereinsgründung mit Namensgebung ARGE "Solar" e.V. Mitglieder des Vereins sind seitdem die saarländischen Energieversorger und fördernde Institutionen wie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, die Verbraucherzentrale, Hochschule für Wirtschaft und Technik, Universität des Saarlandes und das IZES gGmbH.