Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Verkehr
 

Positive Zwischenbilanz nach zwei Wochen Teilöffnung

30.05.2016

Nach der Teilöffnung für Pkw läuft der Verkehr auf der Fechinger Talbrücke weitgehend reibungslos. Die Zwischenbilanz nach zwei Wochen fiel entsprechend positiv aus. Viele Lkw-Fahrer haben sich inzwischen darauf eingestellt, ab dem Neunkircher Kreuz die weiträumige Umfahrung über die A8 zu nutzen, das bringt eine deutliche Entlastung. Hier macht sich nach der Einschätzung der Taskforce neben der Beschilderung auch die Ansage in mehreren Sprachen über CB-Funk bemerkbar.

An den beiden Lkw-Schleusen zeichnet sich ab, dass die Verkehrsteilnehmer diszipliniert mit der Situation umgehen. Zwar gibt es an beiden Teilanlagen immer wieder den Fall, dass die Ampel auf Rot geht und sich die Schranken schließen, aber ohne wesentliche Störungen für den Verkehr. Durch Nachjustierung wurde die Zahl der Messfehler deutlich reduziert.

Die Fachgruppe Verkehrslenkung hat sich auch erneut intensiv mit der Frage befasst, wie man die Umleitungsstrecke L108 entlasten kann. Unterschiedliche Szenarien wurden diskutiert, auch über zusätzliche Kontrollmöglichkeiten an der Strecke. Um sie abschließend bewerten zu können, fehlen aber noch Zahlen. Leider sind die Verkehrszählungen wegen der Feiertage der letzten Wochen mangels Vergleichbarkeit nämlich noch nicht aussagekräftig genug. Es dauert also noch einige Tage, bis über mögliche Varianten entschieden werden kann.

An der Baustelle werden im Moment weitere Stahlbauteile im Innern der Stützen angebracht. Dies dient der Vorbereitung für die Öffnung der Brücke auch für Lkw. Diese ist für Ende des Jahres geplant. Für die Außenverstärkungen laufen die Vorarbeiten. Da des sich um Maßanfertigungen handelt, sind diese Vorbereitungen zeitaufwändig.