Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Weiterbildung
 

Aktuelles

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 21. März 2019.

Mittel für Auslandsaufenthalte im Bereich der Erwachsenenbildung werden massiv erhöht!

Auslandsaufenthalte von Jugendlichen

Berlin, 21.03.2019. Bedeutend mehr Beschäftigte in der Erwachsenenbildung werden durch einen Auslandsaufenthalt wertvolle Lernerfahrungen sammeln können. Dafür werden die Mittel für das EU-Programm Erasmus+ (Teil Erwachsenenbildung) bundesweit von 10,7 Mio. € auf jetzt über 14 Mio. € erhöht. In den Jahren 2021 bis 2027 soll das Budget sogar verdoppelt werden. Das Programm teilt sich in Lehr- und Lernaufenthalte für Bildungspersonal sowie Europäische Kooperationsprojekte zu Austausch und Innovation. Besonders attraktiv: Die Förderung erfolgt ohne Einbringung von Eigenmitteln und reicht bis 150 T€ (p.a. für bis zu 3 Jahre) bei Projekten und 60 T € (p.a. bis zu 2 Jahre) beim Bildungspersonal. Die Antragsrunden für das kommende Jahr laufen jeweils bis Februar und März 2020. Förderbeginn ist September 2020. Eine Informationsveranstaltung für das Saarland folgt.

Servicehotline
0228 107 1608


Effektiveres Lernen mit Coaching

Hinweisschild Lernen über Straße

Freiburg, 14.02.2019. Mit einem ganzheitlichen Lernangebot können Unternehmen bisher ungenutztes Potenzial heben  Mitarbeiter/innen sind beim Thema Weiterbildung per se motiviert, wünschen sich jedoch andere Formate als ihnen Unternehmen bieten. Damit wird wertvolles Potenzial aufs Spiel gesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Umfrage »Wert der Weiterbildung« der Haufe Akademie, eine Weiterentwicklung der gleichnamigen Studie aus dem Jahr 2013. Zur Anwendung kommen bislang meist nur Seminare und Tagungen. Dabei ist gerade Coaching besonders wirksam. Der Grund: Es fokussiert auf die individuelle Zielsetzung des Mitarbeiters bzw. der Mitarbeiterin und definiert die Entwicklungsschritte, die nötig sind, um dieses Ziel zu erreichen. Eine weitere Erkenntnis: Der Nutzen von digitalem Lernen ist in den Unternehmen noch nicht angekommen. Dabei fördert die gezielte Kombination von Präsenzphasen und digitalem Lernen ganzheitliche Weiterbildungsprozesse.


100 Jahre Volkshochschulen - Festakt in der Paulskirche Frankfurt

Festakt in der Paulskirche mit VHS-Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer

Frankfurt, 13.02.2019. Mit einem Festakt in der Frankfurter Paulskirche haben die Volkshochschulen in Deutschland das Jubiläumsjahr zu ihrem 100-jährigen Bestehen eingeleitet. Volkshochschul-Präsidentin Kramp-Karrenbauer bezeichnete die Volkshochschulen als Werkstätten gelebter Demokratie. Der Auftaktveranstaltung folgen zahlreiche Aktionen vor Ort über das ganze Jahr hinweg. Bundesweit gibt es rund 900 Volkshochschulen, im Saarland 16. Mit ihren zahlreichen Nebenstellen halten sie faktisch flächendeckend ein Weiterbildungsangebot vor.


Tai Chi in Kitas und Schulen geht in neue Runde

Titelbild des Tai Chi-Flyers 2019

Saarücken, 6.02.2019. Tausende von Schülerinnen und Schülern sowie Kindern in saarländischen Kindertagesstätten lernen - angeleitet von ihren Lehrkräften bzw. Erzieherinnen und Erziehern - die Entspannungsübungen von Tai Chi und Qi Gong. Das Bildungsministerium fördert die Schulung der Pädagoginnen und Pädagogen. Gut 100 Schulen und Kitas machen bereits mit. Nun wurden die neuen Kurse für das 1. Halbjahr 2019 veröffentlicht. Zudem findet am 12. März ein Erfahrungsaustausch aller Beteiligten im Bildungsministerium statt (siehe unter Veranstaltungen). Jedes Jahr werden neue Modellschulen und -Kitas ausgezeichnet. Die nächste Veranstaltung ist am 7. November nachmittags. Tai Chi in Kitas und Schulen wird bereits seit 2007 angeboten und in Zusammenarbeit mit dem LPM von der VHS in Völklingen organisiert. Die Beteiligung steigt von Jahr zu Jahr.


vhs-Lernportal erhält den Innovationspreis für digitale Bildung

Lernen im Internet leicht gemacht: Das vhs-Lernportal

Berlin, 1.02.2019. Das vhs-Lernportal hat den delina-Preis 2019 in der Kategorie »Gesellschaft und lebenslanges Lernen« gewonnen. „Ein sehr durchdachtes Konzept. Es ist einfach gehalten, aber gerade dadurch ganz besonders für das Einsatzgebiet geeignet. Es ist intuitiv zu bedienen und bietet gleichzeitig aber eine Fülle an Lernangeboten. Es ist sowohl für Lehrende als auch für Lernende geeignet und berücksichtigt durch die Einbeziehung des Mobile Learning im besonderen Maße den modernen Ansatz des Lernens ‚anywhere and anytime‘. Es fördert das Lernen im eigenen Lerntempo und bietet den Lernenden ausreichend Gelegenheit zum Üben. Das Konzept hat eine sehr gute Übertragbarkeit auf andere Szenarien, was die Preiswürdigkeit nochmals unterstreicht.“, so die Begründung. Das vhs-Lernportal ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes, kostenfreies digitales Lernangebot des Deutschen Volkshochschul-Verbandes DVV. Es bietet Online-Kurse im Bereich Deutsch als Zweitsprache sowie für die Alphabetisierung und Grundbildung. Das Lernportal bietet im Bereich Deutschlernen einen digitalen Integrationskurs und ein umfangreiches Angebot zum Erwerb von berufssprachlichen Kenntnissen.


Saarländischer Weiterbildungspreis 2019 ausgeschrieben

Die Preisträger des letzten Weiterbildungspreises im Jahr 2017

Saarbrücken, 23.01.2019. Unter dem Motto „Weiter bilden – bewegen – gesund bleiben“ ist der saarländische Weiterbildungspreis 2019 ausgeschrieben. Als wesentlich für das Lernen hat sich die körperliche Fitness erwiesen. Wer sich bildet, sollte auf Bewegung achten. In der Weiterbildung sind Bewegungsangebote mittlerweile ein Renner und erfreuen sich steigender Beliebtheit. Der Weiterbildungspreis will gute Beispiele für ganzheitliche Bildung auszeichnen und für vernetzte Bildungsangebote werben. Bewerben können sich Weiterbildungseinrichtungen mit Sitz im Saarland. Bewerbungsfrist ist der 11. Mai 2019, die Preisverleihung am 26. Juni, 15:00 h, im Festsaal des Saarbrücker Schlosses. Der Saarländische Weiterbildungspreis wird seit 2007 alle zwei Jahre mit unterschiedlicher Themensetzung ausgeschrieben.


Beim Max Ophüls Preis erhält die große Gewinnerin auch den ökumenischen Preis

Dewald und Horst Ziegler (Sponsoren KEB), Birgit Persch-Klein (Jury), Hartmut Richter (Sponsor Ev. EB), Wolf-Dieter Scheid (Jury), Susanne Heinrich (Preisträgerin), Jana Kreisl (Filmproduzentin), Marie-Therese Mäder (Jury), Oliver Gross (Jury)

Saarbrücken, 21.01.2019. Die große Gewinnerin des diesjährigen Max Ophüls Preis gewinnt auch den Sonderpreis der ökumenischen Jury: „Das melancholische Mädchen“ von Susanne Heinrich. In der Begründung beschreibt die ökumenische Jury den Film als „unendlich komisch und gleichzeitig todtraurig, bis ins Detail komponierte Bilder, poetische Dialoge, in denen Beziehungen zum Lifestyle erkoren werden. Der Blick für den anderen verbleibt in der Leere.“ Zudem eröffne die eigenwillig-konsequente Bildsprache Leerstellen und Räume zum Weiterdenken. Schonungslos und präzise werden gesellschaftliche Zustände vorgeführt, hinterfragt und an die Zuschauenden weitergegeben. Eine junge Frau wird zur Symptomträgerin einer Gesellschaft, die ihre Glücksversprechen nicht einlöst.“ Der ökumenische Film-Preis wird seit Jahren von der katholischen und der evangelischen Erwachsenenbildung ausgeschrieben.
Auf dem Bild: Ralf: Dewald und Horst Ziegler (Sponsoren KEB), Birgit Persch-Klein (Jury), Hartmut Richter (Sponsor Ev. EB), Wolf-Dieter Scheid (Jury), Susanne Heinrich (Preisträgerin), Jana Kreisl (Filmproduzentin), Marie-Therese Mäder (Jury), Oliver Gross (Jury) - Foto: Gerhard Alt


Staatssekretärin Streichert-Clivot zu Besuch bei der VHS Homburg

v.l.n.r.: Stv. VHS-Vorsitzender Burgard, Referatsleiter Weiterbildung Kräuter, VHS-Geschäftsstellenleiterin Keßler, Staatssekretärin Streichert-Clivot, VHS-Vorsitzender Haßdenteufel, Dozentinnensprecherin Beck, Finanzverwaltung Weiterbildung Bauer

Homburg, 16.01.2019. Für eine VHS ohne hauptamtliche Leitung kann Homburg auf ein beachtliches Angebot verweisen: Bei jährlich um die 5.000 Unterrichtsstunden wurden 2018 so viele Teilnehmer/innen wie noch nie gezählt. 2.800 Menschen besuchten 258 Kurse. Dass es nicht noch mehr sind liegt lediglich daran, dass die Zahl der Dozentinnen und Dozenten begrenzt ist – und natürlich an den beschränkten Räumlichkeiten. Letzteres könnte sich ändern, da neuerdings die Aussicht besteht, mit Bundeszuschüssen die Hohenburgschule als Hauptheimstätte der VHS zu renovieren. Das ehrwürdige und sehr in die Jahre gekommene Gebäude, dessen Geschichte bis nach 1690 zurückreicht, würde sich angesichts seiner Größe sogar als umfassendes Bildungshaus eignen, in dem auch andere Bildungsangebote, wie beispielsweise die Stadtbücherei zusammengeführt werden könnten. Dafür spricht auch die unmittelbare Nähe zum Stadtkern. Bleibt abzuwarten, wie die Stadtverwaltung das Gebäude nutzen will. Die Staatssekretärin unterstrich die hohe Bedeutung der Einrichtung für den Bildungsstandort Homburg.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Stv. VHS-Vorsitzender Hans Burgard, Referatsleiter Weiterbildung Willi Kräuter, VHS-Geschäftsstellenleiterin Isabelle Keßler, Bildungsstaatssekretärin Christine Streichert-Clivot, VHS-Vorsitzender Willi-Günther Haßdenteufel, Dozentinnensprecherin Erica Beck, Finanzverwaltung Weiterbildung Otto Bauer


Kirchliche Landesarbeitsgemeinschaften rüsten Preis der ökumenischen Jury beim Max Ophüls Festival aus

Bild von der Preisverleihung des letzten Jahres

Saarbrücken, 9.01.2019. Die Landesarbeitsgemeinschaften der katholischen und evangelischen Erwachsenenbildung im Saarland statten beim 40. Max Ophüls Preis Film Festival Saarbrücken den Preis der Ökumenischen Jury gemeinsam mit 2.500 € aus. Ausgezeichnet wird ein Film, dem „es mit wirklicher künstlerischer Begabung gelingt, ein menschliches Verhalten oder Zeugnis zum Ausdruck zu bringen, das mit dem Evangelium in Einklang steht, oder die Zuschauer/den Zuschauer für spirituelle, menschliche oder soziale Fragen und Werte zu sensibilisieren.“ Seit 2015 sind die Internationale Kirchliche Film-Organisation INTERFILM und die Internationale Katholische Vereinigung für Kommunikation SIGNIS im Rahmen einer Ökumenischen Jury am Festival präsent. Diese vergibt den von der Katholischen Erwachsenenbildung Saarland – Landesarbeitsgemeinschaft e.V. – und der Landesarbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung im Saarland e.V. (vertreten durch die Ev. Akademie im Saarland) dotierten Preis an einen Film aus dem offiziellen Wettbewerb für lange Spielfilme. Mit ihrem Engagement möchten die Landesorganisationen die kritische Auseinandersetzung mit diesen Medien fördern.


Politische Bildung: Ideenwettbewerb MITEINANDER REDEN ausgeschrieben

Logo der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB)

Bonn, 27.11.2018. Sie haben Ideen, wie sich eine streitbare, respektvolle Gesprächskultur im ländlichen Raum gestalten lässt? Dann bewerben Sie sich beim Ideenwettbewerb MITEINANDER REDEN. Gefördert werden bundesweit 100 Projekte zu Themen aus Politik, Bildung, Medien, Kultur oder Gesellschaft in ländlichen Gebieten mit Zuwendungen von 5 bis 12 T€ auf zwei Jahre. Einsendeschluss ist der 20. Januar 2019. Bewerben können sich Einzelpersonen, Bildungs- und Kulturträger, Vereine, Initiativen, Netzwerke, Bürgermeister/- innen, Kommunalvertreter/- innen, Ortsvorsteher/- innen, Gemeindeverbände und -kooperationen und Unternehmen in Ortsteilen, Städten und Gemeinden mit nicht mehr als 15.000 Einwohnern.
Träger des Ideenwettbewerbs MITEINANDER REDEN ist die Bundeszentrale für politische Bildung.


Mit der Vergangenheit wahrhaftig umgehen

Sehr viele Besucher sind in den Pfarrsaal von St. Maximin zu der Gedenkveranstaltung gekommen. Foto: Gerhard Alt

Dillingen-Pachten, 7.11.2018, Gut besuchte Gedenkveranstaltung in Pachten anlässlich „80 Jahre Reichspogromnacht“
„Die Grenze zwischen Gut und Böse ist schmal, der Firnis der Zivilisation ist dünn“, hat Stephan Toscani, der Präsident des saarländischen Landtags, zu bedenken gegeben. Weil die Menschen auch zum Bösen fähig seien, hat er den Zweck des Erinnerns darin gesehen, für Menschlichkeit auf einem zivilisatorisch hohen Niveau einzutreten. Toscani war Hauptredner der Gedenkveranstaltung anlässlich „80 Jahre Reichspogromnacht“ im Pfarrheim St. Maximin, Dillingen-Pachten, zu der 130 Zuhörer jeden Alters kamen.


Weitere NEWS und mehr

Weitere NEWS und mehr

Das saarländische Bildungsnetzwerk für gute Ideen!

mehr »

Lesen und Schreiben lernen

Lesen und Schreiben lernen

Jeder Siebte kann nicht richtig lesen und schreiben. Wir helfen!

mehr »

Die Bildungsprämie

Die Bildungsprämie

Beufliche Weiterbildung wird bis zu einem bestimmten Einkommen gefördert. Zusätzlich können vermögenswirksame Leistungen für Bildungsmaßnahmen genutzt werden. 

mehr »

ProfilPASS - Du kannst mehr als du glaubst!

ProfilPASS - Du kannst mehr als du glaubst!

Der ProfilPASS hilft dir mit begleitender Beratung deine Kompetenzen zu erkennen.

mehr »

Archiv