Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Finanzen und Europa
 

Finanzminister Peter Strobel ernennt 40 Finanzanwärterinnen und Finanzanwärter

Pressemitteilung vom 22.06.2018 - 12:10 Uhr
Minister Peter Strobel ernennt 40 Anwärterinnen und Anwärter für die saarländische Finanzverwaltung, Quelle: MFE
Minister Peter Strobel ernennt 40 Anwärterinnen und Anwärter für die saarländische Finanzverwaltung, Quelle: MFE

Am Freitag (22.06.2018) überreichte Finanzminister Peter Strobel im Rahmen einer Feierstunde den neuen Anwärterinnen und Anwärtern für den gehobenen Dienst in der Finanzverwaltung ihre Ernennungsurkunden. Ihren Dienst werden die 40 Anwärterinnen und Anwärter zum 01. Juli aufnehmen. Außerdem beginnen 7 Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten ihre Ausbildung.

„Wir bilden in der Finanzverwaltung kontinuierlich Nachwuchskräfte aus. Dies wird an der Zahl der neu eingestellten Anwärterinnen und Anwärter deutlich,“ betonte Peter Strobel in seiner Begrüßungsrede. Trotz des laufenden Stellenabbaus lege man auf eine gute Personalentwicklung und eine qualitativ hochwertige Ausbildung großen Wert.

Während der dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Anwärterinnen und Anwärter verschiedene Stationen in der saarländischen Steuerverwaltung. Dabei erfolgt der praktische Teil innerhalb eines saarländischen Finanzamtes. Der theoretische Teil findet an der Hochschule für Finanzen in Edenkoben (Rheinland-Pfalz) statt. „Die Hochschule ist ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen dem Saarland und Rheinland-Pfalz. Seit Januar 1957 werden die Nachwuchskräfte der saarländischen Steuerverwaltung für den mittleren und gehobenen Dienst an der Fachhochschule für Finanzen in Edenkoben ausgebildet“, erklärte Peter Strobel weiter. In seiner Rede hob er das hohe Niveau der Ausbildung hervor.

„Ich freue mich, dass sich auch in diesem Jahr wieder eine große Zahl an Bewerbern für die Ausbildung in der saarländischen Finanzverwaltung interessiert hat. Wir als Finanzverwaltung sind ein attraktiver Arbeitgeber, der nicht nur vielfältige Einsatzorte bietet, sondern auch gute Aufstiegschancen und einen sicheren Arbeitsplatz“, so der Finanzminister abschließend.