Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Finanzen und Europa
 

Europastaatssekretär Roland Theis begrüßt die Rede von Frankreichs Präsident Macron: Ein Zeichen des notwendigen Aufbruchs für Europa

28.09.2017

Der saarländische Staatssekretär und Bevollmächtige für Europa, Roland Theis, hat die Europarede des französischen Präsidenten Emmanuel Macron als wichtiges Zeichen für den Aufbruch begrüßt.

„Der französische Präsident nimmt damit den Ball von EU-Präsident Juncker auf und skizziert eine konkrete Zielperspektive von Europa, um der aktuellen Debatte zur Zukunft der EU neuen Elan zu geben. Die Reaktionen auf Macrons Vorschläge zeigen, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um wieder über die Zukunft Europas zu diskutieren und diese politisch aktiv zu gestalten", so der EU-Bevollmächtigte des Saarlandes am Donnerstag (28.09.2017).

„Macrons Rede kommt zur rechten Zeit, da die Zeit für strukturelle Reformen in der EU, die bereits für die nächste Legislaturperiode des EP und damit die nächste EU-Kommission greifen sollen, jetzt drängt. Deutschland und Frankreich haben jetzt gemeinsam die historische Chance, dem aufkommenden Populismus von Rechts und Links ein ambitioniertes Reformvorhaben entgegenzustellen", so der EU-Bevollmächtigte des Saarlandes.

Der französische Präsident Emmanuel Macron hatte in einer Grundsatzrede am 26.09.2017 in der Pariser Universität Sorbonne unter dem Titel „Initiative für Europa – Rede für ein souveränes, geeintes und demokratisches Europa" seine Vorstellungen über die Fortentwicklung der EU präsentiert.