Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Interreg Großregion
 

Was ist Interreg Großregion?

Interreg ist ein grenzübergreifendes Kooperationsprogramm der Europäischen Union. Am aktuellen Programm Interreg V A Großregion sind Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg beteiligt. Es läuft bis 2020.
Themen der Mittelstandsförderung, der Standortentwicklung sowie der Ausbildungs- und Arbeitsmarktpolitik prägen die neue Laufzeit. Darauf haben sich die regionalen Partner verständigt. Das neue Operationelle Programm ist von der EU-Kommission inzwischen genehmigt.

Es stehen in der Förderperiode bis 2020 fast 140 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) für gemeinsame grenzüberschreitende Projekte zur Verfügung.
Es wurden vier Prioritätsachsen festgelegt.

  • 35 Mio. Euro werden darauf verwandt, den grenzübergreifenden Arbeitsmarkt voranzubringen. Dabei werden auch Projekte zur Mobilität von Fachkräften und Auszubildenden über Ländergrenzen hinweg eine Rolle spielen.
  • 37 Mio. Euro stehen für die umweltfreundliche Entwicklung der Großregion und für die Verbesserung des Lebensumfelds bereit. Mit diesen Mitteln soll die kulturelle und touristische Aufwertung des Natur- und Kulturerbes gesteigert werden. Außerdem werden die Umweltbelastungen im Rahmen der wirtschaftlichen und räumlichen Entwicklung der Großregion verringert.
  • Knapp 20 Mio. Euro fließen in die Verbesserung der Lebensbedingungen, etwa durch grenzübergreifende Angebote im Bereich „Gesundheit und Vorsorge“ sowie sozial inklusive Dienstleistungen und Einrichtungen.
  • Knapp 40 Mio. Euro werden in die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität der Großregion investiert. Damit die Großregion zum Standort der Exzellenzforschung werden kann, sollen grenzüberschreitende Kooperationen verstärkt werden. Außerdem werden die Innovation in den Betrieben sowie die Präsenz kleiner und mittlerer Unternehmen auf internationalen Märkten gefördert.

Das gemeinsame Programm von Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen, Luxemburg und der Wallonie kann auf erfolgreicher Zusammenarbeit der Vergangenheit aufbauen. In der Förderperiode 2007 bis 2014 gab es rund 140 Projekte, davon mehr als die Hälfte mit saarländischer Beteiligung.

Unterstützung durch die Europäische Union

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Referat E/3
Christine Jung
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-4141
Telefax
(0681) 501-4293
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Referat E/3
Juliette Ripp
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-4770
Telefax
(0681) 501-4293