Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Bildungsserver
 

Rahmenplan Land und Kommunen

Land und kommunale Spitzenverbände vereinbaren Rahmenplan

Bei der Nutzung und Betreuung neuer Medien im Unterricht werden das Saarland und die kommunalen Spitzenverbände, der Landkreistag Saarland und der Saarländische Städte- und Gemeindetag, künftig enger zusammenarbeiten. Die Partner haben dazu einen gemeinsamen Rahmenplan entwickelt mit dem Ziel, die Nutzung der neuen Medien auf möglichst hohem Niveau, aber auch zu tragbaren Kosten sicherzustellen.

Unterzeichnung des Rahmenplans "Neue Medien im Unterricht"
Unterzeichnung des Rahmenplans "Neue Medien im Unterricht"

Am Montag (15.03.2004) unterzeichnete der damalige Kultusminister Jürgen Schreier gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Landkreistages, Landrat Franz Josef Schumann, und dem Präsidenten des Saarländischen Städte- und Gemeindetages (SSGT), Friedrich Decker, eine entsprechende Vereinbarung.

"Für das Land, die Landkreise, Städte und Gemeinden ist es von besonderem Interesse, dass die Absolventen unserer Schulen bestmöglich ausgebildet sind. Im Unterricht sind die neuen Medien ein effizientes und motivierendes Lehr- und Lernmittel. Die neuen Technologien gehören deshalb zum festen Bildungsauftrag der Schulen", betonte Minister Schreier.

Die Vertragspartner sind sich darin einig, dass dazu eine bedarfsgerechte IT-Ausstattung der Schulen und eine effiziente und kostengünstige Systembetreuung ebenso gehören wie pädagogisch-didaktische Konzepte für die Nutzung der Medien im Unterricht und Lehrkräfte, die den Umgang mit den neuen Medien beherrschen.

"Das Präsidium des Saarländischen Städte- und Gemeindetages sieht im Rahmenplan und dem ihn ergänzenden 'Pflichtenheft' eine solide Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen Land und Kommunen auf dem Felde der Neuen Medien im Unterricht", berichtete der Präsident des SSGT, Oberbürgermeister Friedrich Decker.

Der Landkreistag Saarland begrüßt ausdrücklich den Abschluss eines Rahmenplanes ‚Neue Medien im Unterricht'. Der Vorsitzende Landrat Franz Josef Schumann führte hierzu aus: "Der Rahmenplan stellt die dauerhafte partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Land und Landkreisen sowie dem Stadtverband Saarbrücken in Bezug auf einen zielführenden und finanzierbaren Einsatz von Computern an saarländischen Schulen auf eine verlässliche Grundlage und bietet damit die notwendige Planungssicherheit für alle Beteiligten."

Der Rahmenplan beschreibt nicht nur die Zuständigkeiten von Land und Schulträgern in Bezug auf die IT-Ausstattung der Schulen, sondern regelt auch die Aufgabenteilung bei der Systembetreuung. Diese teilen sich Land und Schulträger nach einem Pflichtenheft. Eine effizientere und kostengünstigere Systembetreuung wird derzeit in einem Feldversuch getestet, an dem die Landkreise Merzig-Wadern und Neunkirchen sowie die Städte Merzig und Neunkirchen teilnehmen. Dafür finanziert das Land ein "IT-Servicecenter für Schulen" zur Entwicklung wartungsarmer und funktionssicherer Informationstechnologie. Das Center steht den beteiligten Landkreisen und Städten als Ansprechpartner zur Verfügung.

Außerdem ist im Rahmenplan vereinbart, dass das Land mit Beteiligung der Schulträger pädagogisch-didaktische Konzepte für die Nutzung der neuen Medien im Unterricht entwickelt. Das Land trägt Sorge für die Weiterbildung der Lehrkräfte im Bereich der neuen Medien.

"Der sichere Umgang und das Lernen mit den neuen Informationstechnologien ist ein wichtiges Element für die Berufschancen junger Menschen. Mit dem Rahmenplan ‚Neue Medien im Unterricht' belegen das Land und die kommunalen Gebietskörperschaften ihren festen Willen zur Zusammenarbeit in einem zukunftsorientierten Bereich", so Jürgen Schreier.

 

Kontakt

Ministerium für Bildung und Kultur
Referat B4 - Medien in der Bildung, Statistik und Prognosen
Arno Schwarz
Trierer Str. 33
66111 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-7473
Telefax
(0681) 501-7442

Downloads