Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Kreativwirtschaft
 

Neue Idee, neues Produkt, neue Runde: Saarländischer Staatspreis für Design 2015

17.07.2015
Der Saarländische Staatspreis für Design zeichnet hervorragend gestaltete Erzeugnisse aus den Bereichen Produktdesign und Kommunikationsdesign aus. Foto: © Bonenberger - atb-thiry
Der Saarländische Staatspreis für Design zeichnet hervorragend gestaltete Erzeugnisse aus den Bereichen Produktdesign und Kommunikationsdesign aus. Foto: © Bonenberger - atb-thiry

Auch in diesem Jahr hat der Saarländische Staatspreis für Design wieder zahlreiche Bewerber. Im Juni hatte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger den zweijährlich stattfindenden Wettbewerb ausgerufen. Am Donnerstag, 17. Juli 2015, endete die Bewerbungsfrist.

„Wir konnten auch in diesem Jahr an die Bewerberzahlen aus 2013 anknüpfen“, freut sich Rehlinger. „Das zeigt uns, dass die Kreativbranche im Saarland gerade einen regelrechten Boom erlebt. Wettbewerbe wie der Designpreis sind ein erstklassiges Messwerkzeug für das Potenzial der Kreativwirtschaft. Für uns ein Ansporn, traditionelle Wirtschaft und Kultur- und Kreativszene noch enger miteinander zu vernetzen.“

Für den diesjährigen Design-Preis wurden knapp 160 Produkte von fast 100 Bewerbern eingereicht, davon rund 30 Designer. Vier Monate hat die Jury nun Zeit, um bis zu zwölf hervorragend gestaltete Erzeugnisse aus den Bereichen Produktdesign und Kommunikationsdesign (analoge und digitale Medien) auszuwählen. Bei der Bewertung der eingereichten Produkte stehen Gebrauchstauglichkeit, Sicherheit, Umweltverträglichkeit, Material oder Fertigungstechnik im Vordergrund. Mediale Darstellungen hingegen werden nach gestalterischen und technischen Merkmalen bewertet.

„Auch in diesem Jahr sind wir auf die Gewinner gespannt. Beim letzten Designpreis hat uns vor allem das hohe Niveau der eingereichten Beiträge beeindruckt. Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr daran anknüpfen können und bin gespannt auf die Produkte“, sagte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger.