Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Justizvollzugsanstalt Saarbrücken
 

Neues aus der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz der JVA Saarbrücken.

Vernissage zur Eröffnung des neugestalteten Gebäudeflügels

Vernissage 25.05.2018

Vernissage zur Eröffnung des neugestalteten Gebäudeflügels

In den zurückliegenden Wochen und Monaten hat die weithin anerkannte Künstlerin Leslie Huppert zusammen mit Strafgefangenen einen Gebäudeflügel im historischen Hafthaus 1 der JVA Saarbrücken künstlerisch gestaltet und auf diese Weise das dortige therapeutische Setting unterstrichen. Es handelt sich um einen Bereich, in dem sich Inhaftierte mit professioneller Unterstützung ihrer Drogensucht stellen auf dem Weg zu einem drogenfreien Leben.

Das nunmehr fertig gestellte Werk wurde am 25.05.2018 im Rahmen einer kleinen Eröffnungsfeierlichkeit einem interessierten Publikum vorgestellt. Hierbei bestand  für die Teilnehmer auch die Gelegenheit, sich mit den beteiligten Gefangenen im Gespräch über die während des Projekts gemachten Erfahrungen auszutauschen. „Seit die Wände so schön gestaltet sind, gehe ich jetzt viel lieber und öfter aus meiner Zelle heraus“, äußerte ein dort untergebrachter Inhaftierter.

Eine fachliche Einführung erfolgte zuvor durch den Kurator Herrn Dr. Andreas Bayer sowie die Künstlerin selbst, wobei Ihre geschilderten Eindrücke noch durch Interview – Mitschnitte mit Gefangenen zu dem Thema „Lebensträume“ abgerundet wurden.

 


Hochsitze & Co. „Made by JVA Saarbrücken“

Hochsitze

Am 28.02.2018 wurde im Jägerheim der Vereinigung der Jäger des Saarlandes (V.J. S) in Saarwellingen im Beisein von Herrn Staatssekretär Roland Theis das von der Schreinerei der JVA Saarbrücken angebotene Hochsitzprogramm präsentiert. Landesjägermeister Josef Schneider zeigte sich überzeugt von den hochwertigen und soliden, aber gleichwohl preisgünstigen Produkten der Schreinerei der JVA Saarbrücken aus der Hand von Herrn BI Spaniol und seinem Team. Erste Exemplare fanden bereits Ihren Abnehmer. Staatssekretär Theis betonte im Rahmen der Präsentation den Wert von anspruchsvollen Beschäftigungsmöglichkeiten dieser Art für die Resozialisierungsarbeit innerhalb der Anstalt und dankte dem V. J. S. für die Bereitstellung dieser Plattform, um einer breiteren Öffentlichkeit die Leistungsfähigkeit der Anstaltsbetriebe bekannt machen zu können.

Nähere Informationen über die Produktpalette können Sie über die Arbeitsverwaltung der JVA Saarbrücken in Erfahrung bringen.


Pensionärstreffen am 18.01.2018

Pensionärstreffen 2018

Zahlreiche ehemaligen Kollegen und Kolleginnen sind der gemeinsamen Einladung von Dienststellenleitung und Personalrat gefolgt, die Gelegenheit zu einem Wiedersehen an alter Wirkungsstätte wahrzunehmen. Hier konnten dann alte Erinnerungen aufgewärmt und Neuigkeiten ausgetauscht werden. Insbesondere die technischen Neuerungen im Bereich der Sicherheitseinrichtungen zogen während des Rundgangs durch die Anstalt das Interesse der Teilnehmer auf sich. Ebenso konnte Ihnen Herr Jenal anhand der umfangreichen Baupläne im Bereich der Außenpforte und des Verwaltungstraktes einen Einblick in das zukünftige Erscheinungsbild der Anstalt gewähren.


Saarbrücker Seniorenchor „HeartChor“ hinter Gittern der JVA Saarbrücken

Auftritt Heartchor

Etwas verdutzt schauten schon so manche Besucher beim Betreten der Konzerthalle am 17.11.2017. - der ein oder andere hatte sich unter dem Begriff „HeartChor“ vielleicht etwas anderes vorgestellt, als eine Gruppe rüstiger älterer Sänger, die sich zeitloser Rockmusik verschrieben haben. Doch innerhalb kürzester Zeit sprang sodann der Funke der leidenschaftlichen Musiker und Akteure auf das Publikum über und es entwickelte sich echte Begeisterung und Konzertatmosphäre im Saal. Gerne nahmen die Chormitglieder im Anschluss die dankbaren und anerkennenden Reaktionen der Zuhörer auf, so dass es für beide Seiten -  egal, ob auf oder vor der Bühne - ein unvergesslicher Abend wurde.


Ehrlicher Rock von und mit „Juice“ begeistert die Zuhörer der JVA Saarbrücken

Auftritt Juice

Wieder mal beste Stimmung herrschte bei den Teilnehmern des Konzertes der Rockformation „Juice“ bei deren Konzert am 03.11.2017 im Multifunktionsraum des Hauses 4. Zwei Stunden lang boten die Musiker rund um Frontmann Frank Hartenberger handgemachten Rock der Extraklasse. Spitzensolisten, gepaart mit ausschließlich selbst geschriebenen Songs ergaben eine kurzweiligen Abend und begeisterte Reaktionen. Dem einhellig geäußerten Wunsch nach einer Wiederholung möchte die Band gerne in nächster Gelegenheit nachkommen.

„Juice“ waren Anfang der 90er eine feste Größe in der Saarländischen Rockszene. Das Konzert in der JVA war eines der Auftaktkonzerte zu ihrer gelungenen Rückkehr in die regionale Musikszene.

 


Erfolgreiche Teilnahme der Betriebssportgruppe der JVA Saarbrücken am Fußball – Fünf – Länder – Turnier der Justizvollzugsbediensteten in München vom 29.06. – 02.07.2017

Fünf Länder Kampf 2017

Auch in diesem Jahr hielt die JVA Saarbrücken die Fahnen des Saarlandes bei dem traditionellen Fünf – Länder – Turnier der Justizvollzugsbediensteten hoch. Hier spielen alle zwei Jahre die jeweiligen Landesvertreter der Bundesländer Bayern, Baden – Würtemberg, Hessen, Rheinland – Pfalz und Saarland den Gesamtsieger aus. In diesem Jahr konnte die JVA Saarbrücken nach großem Kampf erst im Finale gestoppt werden. Neben dem Turnier war auch Zeit für so manche „teambildende“ Maßnahme, für deren Gelingen unsere BSG einmal mehr sorgen konnte.


Pilgertage der evangelischen Seelsorger der JVA Saarbrücken

Pilgerwanderung2017

Vom 14. – 16. Mai 2017 machten sich nicht weniger als 28 Mitarbeiter der verschiedensten Berufsgruppen der JVA Saarbrücken als wackere Pilger auf den Weg, um zwischen Hatzenport und Cochem auf den Spuren des heiligen Jakob zu wandeln.

Bereits seit vielen Jahren betreut und organisierst die evangelische Seelsorge der JVA Saarbrücken in Person von Herrn Pfarrer Karl-Günter Dilk Pilgerwanderungen auf dem Jakobsweg für Bedienstete der Anstalt. Dieses seelsorgerische Angebot findet regelmäßig großen Anklang, trägt es doch dazu bei, den alltäglichen Belastungen der Gefängnisarbeit durch innere Einkehr und im Austausch untereinander zu begegnen. Etwas getrübt wurde die diesjährige Wanderung von dem Umstand, dass Pfarrer Dilk wegen dem sich nähernden Ruhestand in diesem Jahr zum letzten Male die Gruppe betreut hatte. Für sein großartiges jahrelanges Engagement rund ums Pilgern sagen wir bereits jetzt herzlichen Dank!


Folkrock der Extraklasse hinter Gittern

John Allen

Ein guter Bekannter nahm sich am Abend des 03. Mai 2017 mal wieder Zeit, den Gefängnisalltag hinter Gittern für ein paar Stunden aufzuhellen. Vielleicht hat ja nicht zuletzt sein umjubelter Auftritt Ende 2015 in der JVA Saarbrücken dazu beigetragen, dass seitdem John Allen auf der Erfolgs- und Überholspur in der Folkrock – Szene unterwegs ist. Fakt ist jedenfalls, dass er bei seinen Zuhörern an diesem Abend mit seiner Mischung von kernig bis melodiös voll den Nerv getroffen hat und damit seinen vorherigen Auftritt noch einmal toppen konnte.

Zu dem gelungenen Abend durfte nicht zuletzt auch die Hausband der JVA beitragen, die bei einer ausgedehnten Jam – Session gemeinsam mit dem Künstler vor allem mit dem virtuosen Gitarrenhandwerk des Bandleaders zu begeistern wusste - ein tolles Bespiel für die verbindende Wirkung von Musik bis jenseits der Mauern.


Nordseeabend mit den „Bisttalmöwen“

Bisttalmoewen

Eine „steife Brise“ Nordseewind brachten die Sänger der Bisttalmöwen bei ihrem Konzert in der JVA Saarbrücken am 31.01.2017 hinter Gittern. Für mehr als zwei Stunden unterhielten die wackeren Sänger hierbei die zahlreichen Konzertbesucher – unter ihnen Justizminister Reinhold Jost – mit Liedern von der Küste. Bei so manchem Gassenhauer und Ohrwurm konnten dann einige Zuhörer Hände und Stimmbänder nicht mehr zurückhalten, so dass es für alle Teilnehmer und Zuhörer ein besonderer Abend wurde.

Abgerundet wurde der Themenarbeit mit kulinarischen Spezialitäten von der Küste.


Weihnachtsmarkt 2016

Weihnachtsmarkt 2016

JVA Saarbrücken präsentiert sich auf dem Weihnachtsmarkt in Alt – Saarbrücken

Im Jahr 2016 konnte die JVA Saarbrücken nach mehreren Jahren Pause ein „Comeback“ auf dem gut besuchten, aber gleichwohl gemütlichen Weihnachtsmarkt in Alt – Saarbrücken rund um das Saarbrücker Schloss feiern.

Das angebotene Sortiment aus Produkten der Arbeitstherapie, Schreinerei, Schlosserei und Malerei fand bei zahlreichen interessierten Besuchern des Stands großes Interesse und ordentlichen Absatz. Viele Besucher informierten sich bei dieser Gelegenheit über die Beschäftigungsmöglichkeiten innerhalb der Anstalt und zeigten sich nicht selten erstaunt über die Qualität der Produkte sowie die Breite der Angebotspalette. Der erfolgreiche Auftritt hat uns zu einer Teilnahme auch im nächsten Jahr ermutigt.


Konzert Horst Brünnet in der JVA Saarbrücken am 02.12.2016

Horst Brünnet

Konzert Horst Brünnet am 02.12.2016

„Lang lebe handgemachte Musik“ – dieses Statement seiner Internetpräsenz wurde von Horst Brünnet – oder wie er sich selbst nennt: „Horschd“ – musikalisch eindrucksvoll unterstrichen, als er gemeinsam mit seinem kongenialen Partner Boris Seibert am 02.12.2016 für die Dauer von zwei Stunden die Kirche der Strafhaft in der JVA Saarbrücken rockte.

Folk und Rock, Mainstream und auch selbst Geschaffenes: in den ca. 70 Konzertbesuchern fand Horschd ein begeistertes und dankbares Publikum, unter anderem auch die versierten Mitglieder der JVA – eigenen Hausband. Ein toller Abend mit bleibenden Eindrücken! Näheres zu dem Künstler findet sich unter http://www.horschd.eu/

An dieser Stelle vielen Dank an die Gefängnisseelsorge, die nicht gezögert hatte, die Kirche als Konzerthalle zur Verfügung zu stellen, da der Multifunktionsraum anderweitig belegt war.


JVA Saarbrücken Teilnehmer beim diesjährigen Firmenlauf in Dillingen am 12.07.2016

Firmenlauf 2016

Auch in diesem Jahr nahm die JVA Saarbrücken -  organisiert durch unsere rührige Betriebssportgruppe - am Firmenlauf in Dillingen teil. Unter dem betriebsinternen Motto „uns läuft keiner davon!“ nahmen ca. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die reizvollen fünf  Kilometer durch die Dillinger Innenstadt und das Hüttengelände in Angriff. Die Bandbreite der einzelnen sportlichen Ergebnisse war dabei genauso groß wie der Geselligkeitsfaktor am eigenen Pavillon im Dillinger Stadtpark. Jedenfalls wieder mal eine gelungene Sache mit Wiederholungswert.


Sportfest der Lerchesflur – Sportgemeinschaft vom 01. – 03. Juli 2016

Sportfest 2016

Am ersten Juliwochenende wurde die bereits seit Jahrzehnten gepflegte Tradition des Sportfestes der „Lerchesflur – Sportgemeinschaft“ fortgesetzt. Wie in jedem Jahr konnten die inhaftierten Vereinsmitglieder ihre Besucher „von draußen“ in einer angenehmen und entspannten Atmosphäre empfangen und mit diesen einige schöne Stunden verbringen. Hervorzuheben ist einmal mehr das große ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder rund um den 1. Vorsitzenden Herrn Klaus Kleinfeld.
Wie es sich für ein echtes Sportfest gehört, konnten sich die Teilnehmer in diversen sportlichen Spielen und Wettkämpfen messen, um sodann später aus der Hand der Staatssekretärin für Justiz, Frau Dr. Anke Morsch, die Glückwünsche und Preise entgegen zu nehmen.

Das LSG – Sommerfest: traditionell gut!


Freundschaftsschießen der Schießsportgruppe der JVA Saarbrücken am 03.06.2016 in Groß Réderching

Schießgruppe

International ging es zu bei dem schon traditionellen Freundschaftsschießen unserer SSG der JVA Saarbrücken am 03.06. im lothringischen Groß Réderching. In diesem Jahr fanden sich erfreulicherweise besonders viele Mannschaften befreundeter Behörden ein, um sich in diversen Schießwettbewerben zu messen. Im Vordergrund der Veranstaltung standen jedoch neben dem sportlichen Ehrgeiz wie in den Vorjahren der freundschaftliche Austausch und die Kontaktpflege zwischen den Kollegen quer durch die Dienststellen und Nationalitäten. Den Sieg davontragen konnte übrigens das Hauptzollamt Saarbrücken, vor den Kollegen der JVA Ottweiler und der JVA Zweibrücken.


Treffen der Pensionäre

Pensionärstreffen Bild

Ein großes Hallo gab es für die ca. 70 ehemaligen Mitarbeiter der JVA Saarbrücken bei Ihrem  Treffen am 12.05.2016, zu dem der Personalrat und die Anstaltsleitung einluden. Nach der Begrüßung durch den Anstaltsleiter Herrn Jenal führten dieser und seine Stellvertreterin, Frau Dr. Klingelhöfer die Pensionäre durch die Anstalt. Für viele ehemaligen Mitarbeiter und Ihre Begleitung stellte sich unser Haus in einem völlig neuen Gewand dar. Insbesondere das Hafthaus 4 und die technischen Sicherheitseinrichtungen stießen auf großes Interesse. Umgekehrt konnten die ehemaligen Kollegen während des Rundgangs von vielen interessanten Anekdoten und Ereignissen der vergangenen Jahre berichten.
Der Tag wurde abgerundet mit einem gemütlichen Beisammensein und einem kleinen Imbiss. Hier fand auch  -   stellvertretend für alle verdienten Kollegen - eine kleine Prämierung des Besuchers statt, dessen Dienstantritt zeitlich am weitesten zurückliegt. Hier konnte – wie die Auswertung ergab – Herr Lange aus den Händen von Herrn Jenal einen Präsentkorb mit Produkten aus der Anstalt in Empfang nehmen.


Erfolgreiche Ausstellung „Kunst im Knast“ im Saarbrücker Rathaus

Kunstaustellung

Im Zeitraum 09. März bis 22. April fand in den Räumlichkeiten des Bürgeramtes Gerberstraße eine Ausstellung der von Frau Christel Traut betreuten Kunstgruppe der JVA Saarbrücken statt. Bei den täglich zahlreichen Besuchern des Amtes stießen die ausgestellten Werke auf großes Interesse und viele Exponate konnten den Besitzer wechseln.

Die Kunstgruppe trifft sich nunmehr schon seit fast 20 Jahren wöchentlich und fertigt unter Anleitung von Frau Traut Bilder und Töpferarbeiten von erstaunlicher Qualität an. Der Leiter der JVA, Herr Jenal, dankte gelegentlich der Eröffnung Frau Traut für ihr langjähriges Engagement. Durch ihre Arbeit haben bereits zahlreiche Inhaftierte Zugang zu künstlerischem Schaffen gefunden und so manches verborgene Talent wurde zu Tage gefördert.

Unterstützung findet die Kunstgruppe von Frau Traut durch den Verein zur Förderung von Kunst und Kultur im Saarländischen Strafvollzug e. V.


Ministerbesuch in der JVA Saarbrücken

Ministerbesuch

Am 10.03.2016 nahm sich der Minister des Justiz, Herr Reinhold Jost, viele Stunden Zeit für einen Besuch der JVA Saarbrücken.

Der Minister nahm im Rahmen eines ausgiebigen Rundgangs die verschiedenen Vollzugsabteilungen ebenso in Augenschein wie diverse Arbeitsbetriebe. Hierbei stieß unter anderem die Schlosserei mit ihrem Produktions- und Ausbildungsbereich bei unserem Minister auf hohes Interesse.

Nach dem Rundgang äußerte er sich zufrieden über die in der Anstalt täglich geleistete Arbeit und lobte den engagierten Einsatz der Mitarbeiter der verschiedenen Berufsgruppen. Durch den Vorsitzenden des örtlichen Personalrates konnten anschließend Anliegen und Wünsche vorgetragen werden, um weitere Verbesserungen für die Mitarbeiter und die Arbeitsbedingungen zu erreichen. Abschließend informierte sich der Minister unmittelbar über die Haftbedingungen im Gespräch mit der Interessenvertretung der Gefangenen.


John Allen – Newcomer der Folk – Szene begeisterte bei seinem Konzert in der JVA

Ein Hauch von Johnny Cash`s legendärem Konzert in Folsom Prison war zu spüren, als am 21.12.2015 der neue Stern am Folkhimmel, John Allen, kernig und authentisch für ca. 80 Gefangene aufspielte. Seine unverwechselbare Stimme, begleitet nur von Gitarre oder Piano, versetzte die Zuhörer – darunter auch zahlreiche Bedienstete der Anstalt und Gäste aus dem Justizministerium – in Begeisterungsstürme. Von Beginn an gelang es Allen dabei, die Atmosphäre an diesem ungewöhnlichen Konzertort aufzunehmen und die Zuhörer bei seinen Interpretationen mit einzubeziehen. Noch beim Herausgehen konnte man an den Minen der Zuhörer ablesen, wie begeistert das Konzert als vorweihnachtliches Geschenk aufgenommen wurde.

Während der Konzertpause gab die Hausband der Anstalt eine Duftnote ihres Könnens ab. Auch John Allen bescheinigte unserer Band ein hohes Niveau. Hiervon konnte sich das Publikum dann selbst überzeugen, als sich der Leadgitarrist und John Allen spontan zu einer tollen Jam – Einlage zusammenfanden.

Insgesamt ein gelungener Abend, der allen Zuhörern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Nähere Informationen zu John Allen findet man unter www.john-allen.de

Die Veranstaltung wurde finanziert von dem Förderverein für Kunst und Kultur im saarländischen Strafvollzug e. V.

Angehörigentag in der JVA Saarbrücken

Für den Zeitraum November / Dezember 2015 organisierte der örtliche Personalrat der JVA Saarbrücken fünf Besichtigungstage für Angehörige und Freunde der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dienststelle. Hierbei wurde in Absprache mit der Dienststellenleitung für jeden Bediensteten die Möglichkeit eingeräumt, bis zu vier Personen zu benennen, denen die Anstalt und die Arbeit innerhalb des Hauses näher gebracht werden konnte.

Die Veranstaltungen stießen hierbei auf große Resonanz und Interesse. So konnten an allen Veranstaltungstagen regelmäßig knapp 200 Personen in der Sporthalle durch den Personalratsvorsitzenden und den Anstaltsleiter begrüßt werden, um sodann in vier Gruppen zuvor festgelegte Rundgänge durch die Anstalt zu absolvieren. Den Organisatoren war hierbei wichtig, einen weitestgehend vollständigen Einblick in nahezu alle Bereiche des Hauses zu gewähren; auch der Arbeitsplatz der Sicherheitszentrale wurde hierbei nicht ausgespart.

Für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bot sich auf diesem Weg die seltene Gelegenheit, dem eigenen Umfeld die oft nur schwer zu vermittelnde Arbeit in einem Hochsicherheitsgefängnis näherzubringen. Umgekehrt waren Angehörige und Freunde beeindruckt von den räumlichen Gegebenheiten und den Möglichkeiten, die diese „Stadt im Kleinen“ bietet. So konnte an dieser Stelle viel Verständnis für das nach außen hin oft nur schwer zu verstehende Geschehen hinter Gittern geschaffen werden. Insgesamt waren die Tage geeignet, die Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrer Dienststelle zu stärken und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.

Abgerundet wurden die Führungen durch ein abschließendes Beisammensein in der Sporthalle mit der Gelegenheit zum ungezwungenen Gespräch bei einem kleinen Imbiss und einem Gruß aus der Anstaltsküche. Auch bot sich die Möglichkeit, mit Gefangenen der Redaktion der Gefangenenzeitschrift „Pro Reo“ ins Gespräch zu kommen und Exemplare des beliebten Druckwerks mitzunehmen.