Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerpräsidentin und Staatskanzlei
 

Einheitliche Behördennummer 115

Sie möchten ein Gewerbe anmelden, Ihren Personalausweis verlängern oder Elterngeld beantragen - unter der einheitlichen Behördennummer 115 erhalten Sie hierzu Auskunft. Mit dem Beitritt des Saar-Pfalz-Kreises, der Stadt Homburg und der Gemeinde Tholey kann seit März 2013 jeder zweite Saarländer die Behördennummer 115 nutzen. Die 115 ist von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr erreichbar.

Einheitliche Behördennummer 115
Einheitliche Behördennummer 115

Die 115 ist aus dem Festnetz und aus mehreren Mobilfunknetzen zum Ortstarif und damit kostenlos über Flatrates zu erreichen.

Eröffnung der 115 in Homburg

Gestartet ist die 115 im Saarland im Juni 2011 mit der Landeshauptstadt Saarbrücken sowie dem Saarland Servicedienst (SSD), dem Servicecenter der Landesverwaltung. Inzwischen ist die 115 in Marpingen, Dillingen, dem Landkreis Merzig-Wadern und seinen kreisangehörigen Kommunen und seit März 2013 auch im Saar-Pfalz-Kreis, der Stadt Homburg sowie der Gemeinde Tholey erreichbar. Rund 490.000 Bürgerinnen und Bürger profitieren damit von dem umfassenden Service. „Unser Ziel ist es, die 115 bis Ende 2014 flächendeckend im Saarland einzuführen“, erklärt Dr. Ulli Meyer, der in Vertretung des Chefs der Staatskanzlei an der Eröffnung der 115 in Homburg teilgenommen hat.
Gleichgültig, ob Elterngeld beantragt, das neue Auto zugelassen, der Wohnsitz umgemeldet, der Personalausweis verlängert oder ein Erbschein beantragt werden muss, die 115 bietet schnelle und freundliche Hilfe. Auskünfte zu Öffnungszeiten, Antragsunterlagen, Fördervoraussetzungen und vieles mehr gibt es unter der 115 und zwar unabhängig davon, welche Behörde letztlich zuständig ist. Die Suche nach dem richtigen Amt oder Ansprechpartner entfällt. Hierzu sind Servicecenter von Bund, Ländern und Kommunen so miteinander vernetzt, dass der Bürger schnell qualifizierte Informationen abrufen kann. Der Service ist montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr erreichbar. Durch Änderungen bei den Tarifen ist die 115 aus dem Festnetz und aus mehreren Mobilfunknetzen zum Ortstarif und damit kostenlos über Flatrates zu erreichen.
Die einheitliche Behördennummer wird bundesweit eingeführt. Momentan können ca. 23 Millionen Bürgerinnen und Bürger die 115 nutzen. Ziel ist es, die 115 als dauerhaften telefoni-schen Bürgerservice in ganz Deutschland zu etablieren.
Das Saarland verfolgt gemeinsam mit seinem Partner eGo-Saar (Zweckverband Elektronische Verwaltung für saarländische Kommunen) sowie dessen Dienstleister, der IKS (Informations- und Kommunikationsinstitut der Landeshauptstadt Saarbrücken), das Ziel, die 115 im Saarland flächendeckend anzubieten. Dieses Ziel ist mit der Aufschaltung des Saar-Pfalz-Kreises, der Kreisstadt Homburg sowie der Gemeinde Tholey im März 2013 in greifbare Nähe gerückt.


Kontakt

Staatskanzlei
Referat A/1
Elmar Schmidt
D115-Länderbeauftragter für das Saarland
E-Mail-Kontakt