Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

Europa

 

Die Europawoche im Saarland

Logo der Europawoche 2007

Die Europawoche findet jedes Jahr Anfang Mai in allen 16 Bundesländern statt.

Ziel der Europawoche ist es, den Europagedanken durch eine Vielzahl dezentraler Veranstaltungen in ganz Deutschland zu fördern. Dabei sollen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit erhalten, sich über Europa und seine Institutionen zu informieren und aktuelle Themen der Europapolitik zu diskutieren. Nicht zuletzt bei der wichtigen Zielgruppe der Jugendlichen will die Europawoche auf diese Weise Interesse und Sympathie für Europa wecken. Darüber hinaus trägt die Europawoche durch Maßnahmen der Begegnung und der Verständigung über Ländergrenzen hinweg zu wachsender Toleranz und Annäherung an unsere europäischen Nachbarn bei.

Im Saarland ist die Organisation der Europawoche Aufgabe der Landesregierung. Innerhalb der Landesregierung wird diese Aufgabe vom Ministerium für Finanzen und Europa unter Leitung des Europaministers Peter Strobel wahrgenommen.
Dabei koordiniert und unterstützt die Landesregierung in erster Linie die zahlreichen Aktivitäten von Bürgern, Vereinen, Unternehmen und sonstigen Organisationen. Lediglich in zweiter Linie tritt die Landesregierung bei einzelnen Vorhaben der Europawoche selbst als Veranstalterin auf.
Das Spektrum der Veranstaltungen reicht von Seminaren über Planspiele, Informationsfahrten und Diskussionsveranstaltungen bis zu Festen und Konzerten. Jährlich stehen neue Schwerpunkthemen im Vordergrund.

Die Vorbereitungen zur Europawoche erfolgen im Rahmen einer offenen interministeriellen Arbeitsgruppe unter Mitwirkung verschiedener saarländischer Europaakteure. Die Arbeitsgruppe nimmt jeweils im November des Vorjahres die Planungen für die darauffolgende Europawoche auf. Ansprechpartner für Interessierte ist das Ministerium für Finanzen und Europa, Abteilung Europa, Interregionale Zusammenarbeit.


Europawoche

Aktuell