Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Sport
 

Projekt „Fit für die Zukunft – gesellschaftliche Teilhabe im Sportverein“

Auftakt für das Projekt „Fit für die Zukunft – gesellschaftliche Teilhabe im Sportverein“ ist März 2016 
Die Vorgehensweise der Landesregierung, die Asylbewerber (gerade diejenigen mit Bleibeperspektive) direkt auf die Kommunen gleichmäßig zu verteilen, stellt die Vereine vor Ort vor die Herausforderung, immer wieder neue Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer in den Sport und schließlich auch in das Vereinsleben zu integrieren. Der Sportplatz stellt einen der sichersten Plätze des Zusammenseins dar und ist deshalb auch besonders nachgefragt. 
 
Der Landessportverband für das Saarland (LSVS) verfügt durch das Programm „Integration durch Sport“ über lange Erfahrung in diesem Themengebiet. Ziele und Hauptinhalte des im März 2016 startenden Projekts sind unter anderem die Gestaltung eines umfassenden und sportartunspezifischen Beratungsnetzwerks, das vor allem auf neue Formen demokratischer Teilhabe, Prävention und Konfliktberatung ausgerichtet ist. Dabei gilt es, dieses Projekt nicht nur auf Landesebene zu verankern und zu koordinieren, sondern auch vor allem in strukturschwachen Regionen eigene Netzwerke zu gründen und zu betreuen, um so den Vereinen unter die Arme zu greifen. In der Anfangsphase ist die Rekrutierung neuer beziehungsweise die Einbindung bereits engagierter Menschen zum Beispiel in der Flüchtlingshilfe eins der Hauptziele. In der zweiten Phase liegt der Fokus auf der Entpersonalisierung der Netzwerke.
 
Das Projekt richtet sich an Sportfachverbände, Vereine und ehrenamtliche Helfer vor Ort, ist integriert in die Stabsstelle Integration durch Sport und daher über die gesamte Dauer fachlich betreut und kann über die bereits gemachten Erfahrung profitieren. 
 
Alle Informationen unter: http://www.lsvs.de/index.php?id=433