Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Politik & Verwaltung
 

Im Ministerium für Bildung und Kultur ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Referat D5 „Frühkindliche Bildung und Betreuung“ für die Umsetzung des Gesetzes zur Weiterentwicklung des KiTa-Qualitäts- und-Teilhabeverbesserungsgesetzes (KiQuTG)

 

einer Referentin / eines Referenten (m/w/d),

 

vorerst befristet bis 31.12.2020, zu besetzen.

 

Die Eingruppierung erfolgt – vorbehaltlich der Zustimmung der Personalkommission – in Entgeltgruppe 13 TV-L.

 

Aufgabengebiet:

 

·           Analyseverfahren;

·           Erstellung eines Handlungs- und Finanzierungskonzepts;

·           Verantwortung der laufenden Berichtspflichten;

·           Begleitung und Mitarbeit bei dem landesspezifischen Monitoring;

·           Erstellung der Zuarbeiten des Landes zur Evaluation des Gesetzes;

·           Verantwortung für die haushalterische Umsetzung der Qualitätsentwicklungsmaßnahmen des Landes nebst Controlling in Abstimmung mit dem Referat D 4;

·           Kommunikation mit den Trägern, Durchführung von Beratungen und Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Umsetzung des Gesetzes auf Landesebene

·           Mitarbeit bei den jährlichen Konsultationen/Experteninterviews/Workshops mit dem saarländischen KiTa- Arbeitsfeld;

·           Erstellen des jährlichen Fortschrittsberichtes an den Bund.

 

Voraussetzungen:

 

·           Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplomabschluss an einer Universität, Masterabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss) in einem sozial-  oder erziehungswissenschaftlichen Studiengang;

·           Kenntnisse der KiTa-Landschaft im Saarland;

·           Kenntnisse im Bereich Statistik.

 

 

Berufliche Erfahrung in der Projektbearbeitung und –steuerung, wirtschaftliches Denken, ein sicheres Auftreten, Redegewandtheit und ein sehr gutes Kommunikationsvermögen in Wort und Schrift sind wünschenswert.

 

Eine schnelle Auffassungsgabe, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, selbstständiges Arbeiten und ein sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen werden vorausgesetzt.

 

Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

 

Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind erwünscht.

 

Bitte registrieren Sie sich auf der Internetplattform Interamt und bewerben Sie sich dann ausschließlich online unter der Stellen-ID 490951. Von Bewerbungen über den Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 27. Mai 2019.

 

Sollte Ihnen kein Internetzugang zur Verfügung stehen, wenden Sie sich bitte an das Referat A 1, Tel.: 0681/501-7317.

 

Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.