Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Klima
 

Nachhaltig unterwegs: Wir brauchen auch die Verkehrswende

Auch bei der Fortbewegung können wir uns klimafreundlich verhalten. Viele Wege in unserem Alltag sind so kurz, dass man sie bequem auch unmotorisiert zurücklegen kann. Alles eine Frage der Gewohnheit! Foto: © Staatskanzlei
Auch bei der Fortbewegung können wir uns klimafreundlich verhalten. Viele Wege in unserem Alltag sind so kurz, dass man sie bequem auch unmotorisiert zurücklegen kann. Alles eine Frage der Gewohnheit! Foto: © Staatskanzlei

Wir alle haben viele Ziele …

Der Mensch will sich bewegen. Zur Schule, zur Arbeit, zum Einkaufen, zum Freizeitspaß, in den Urlaub. So entsteht Verkehr. Und der hat auch eine Kehrseite der Medaille. Jede dritte Tonne CO2, die das Klima belastet, kommt aus dem Auspuff. Ein Ausweg besteht darin, Autos energieeffizienter zu bauen, damit sie weniger Benzin verbrauchen. Das reicht aber nicht aus. Mobilität muss deshalb so weit wie möglich auf klimafreundliche Verkehrsmittel verlagert werden. Kurz: Wir brauchen zur Energiewende auch eine Verkehrswende. Experten meinen, dass sich der Energiebedarf für Verkehr bis zum Jahr 2050 um 40 Prozent verringern lässt.

… und können jetzt umsteigen

Den Schlüssel umdrehen und losfahren, genau dort hin, wo man will. Und wenn der Tank leer ist, kurz an die Zapfsäule. Das ist die Idee des Autos: maximale Flexibilität und Freiheit – ermöglicht durch Erdöl. Aber dieser Energieträger ist endlich, die Spritkosten steigen und steigen. Meistens greifen wir automatisch zum Autoschlüssel, auch wenn der Weg nicht weit ist. Es lohnt sich aber, bewusster zu handeln. Öfter mit Bus und Bahn fahren, kurze Strecken mit dem Rad oder zu Fuß zurücklegen, ein Auto mit anderen teilen (per Fahrgemeinschaft oder Car-sharing), bei e-Mobil Saar Elektroautos mieten – all das sind gute Ansätze.

Alle einsteigen: Bus und Bahn im Saarland

Das eigene Auto ist bequem. Aber auch Busse und Bahn haben einiges zu bieten, und die leidige Parkplatzfrage erledigt sich von selbst. Öfter mal umsteigen – das ist einfacher als man denkt! Der Öffentliche Personennahverkehr im Saarland ist ein ausgeklügeltes Verbundsystem, die Tickets gelten im ganzen Land, für Busse, Saarbahn oder Nahverkehrszüge.
Wer mit anderen gemeinsam fährt, hilft Energie zu sparen und vermindert die Klimabelastung. Übrigens rollen die Nahverkehrszüge im Saarland mit Ökostrom – zu 100 Prozent, das gibt es sonst nirgendwo. Und allein das vermeidet jedes Jahr 13.000 Tonnen klimaschädliche Treibhausgase.

Rad tut gut – nicht nur der Umwelt

Manche sagen: Das Fahrrad ist eine prima Gesundheitsmaschine. Wer regelmäßig in die Pedale tritt, fördert Herz und Kreislauf und verbraucht Kalorien. Aber Radfahren tut vor allem der Umwelt gut. Wo das Fahrrad motorisierten Verkehr ersetzt, werden alle Schadstoffe vermieden und es geht ruhig zu. Sich öfter mal auf den Sattel zu schwingen, lohnt sich auch aus einem dritten Grund. Fahrräder brauchen viel weniger Platz als Autos. So wird zum Beispiel der Berufsverkehr flüssiger und damit klimafreundlicher. Übrigens: Die Hälfte der Pkw-Fahrten geht bei uns tatsächlich über weniger als 5 Kilometer.

Ende der Radlosigkeit in Sicht

Die Saarländer sind richtige Fahrradmuffel. Der Radverkehrsanteil im Saarland liegt nämlich bei gerade mal 3 Prozent. Bundesweit werden 9 Prozent erreicht. Vor allem beim Alltagsradverkehr im städtischen Raum hapert es noch. In Saarbrücken werden 3 Prozent registriert, in Dillingen oder Saarlouis sind auch gute 5 bis 6 Prozent immer noch weit unter Schnitt. Das soll jetzt anders werden. Land, Kreise und Kommunen investieren viel in die Infrastruktur. Offizielle Zielmarke: 10 Prozent des Gesamtverkehrs. Für den Klimaschutz lohnt es sich, einfach mal etwas Neues auszuprobieren, zum Beispiel die Kombination Fahrrad/Bahn/Bus – gerne auch mit dem Leihfahrrad vom Bahnhof.

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Energie-, Industrie- und Dienstleistungspolitik
Albert Busse
Grundsatzfragen der Energie- und Klimapolitik
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-4244
Telefax
(0681) 501-2282

Saarland Radland

Mit einem guten touristischen Radverkehrsnetz und einem verbesserten Alltagsradverkehrsnetzwird die Region noch attraktiver.

Mit einem guten touristischen Radverkehrsnetz wird die Region noch attraktiver für Ausflügler und Touristen. Wird dann obendrauf noch das Alltagsradverkehrsnetz verbessert, steigen auch die saarländischen Bürgerinnen und Bürger sicher öfter auf den Drahtesel. Das entlastet wiederum unsere Straßen.

Stadtradeln Saar

Stadtradeln Saar

Seit 2016 radelt auch das Saarland bei der bundesweiten Kampagne des Netzwerks Klimabündnis mit.

Elektromobilität

Elektromobilität

Elektromobilität spielt in der Mobilität der Zukunft und beim Erreichen der Klimaschutzziele eine wichtige Rolle. Dabei hat sich das Saarland zum Ziel gesetzt, die Elektromobilität fortzuentwickeln und die Forschung nachhaltiger Mobilitätskonzepte zu unterstützen.

Mobil mit Bus und Bahn - Mit der SaarVV Fahrplan-App