Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Landesinstitut für Präventives Handeln
 

Qualifizierungsreihe: Fairplayer für saarländische Schulen

Fairplayer.Manual – Förderung von sozialen Kompetenzen und Zivilcourage – Prävention von Bullying und Schulgewalt

fairplayer-Logo
fairplayer-Logo

Was ist fairplayer

Auf Initiative des Bremer Vereins „fairplayer“ e.V. konzipierten im Jahr 2008 Prof. Dr. Herbert Scheithauer und Dipl. Psych. Heike Dele Bull (FU Berlin) das fairplayer.manual. Dieses stellt sich als ein langfristig ausgerichtetes Programm zur Prävention von Mobbing und von Schulgewalt dar. Ziel des Programms ist die Förderung sozialer Kompetenzen und zivilcouragierten Handelns; langfristig sollen auch eine Verbesserung des Klassenklimas und eine Integration der Methoden des fairplayer.manuals in den Unterricht stattfinden.

fairplayer wirkt

In den Schulen, in denen „fairplayer“ durchgeführt wurde, ist im Vergleich zu Kontroll-Klassen bedeutend weniger Aggression sowie weniger Mobbing-Verhalten festgestellt worden. Zudem nahm die Legitimation von Gewalt als Mittel zur Lösung von Konflikten in den Klassen ab. Insgesamt wurden von den Lehrkräften sichtbare und bedeutsame Veränderungen im Verhalten der Schülerinnen und Schüler berichtet.

Inhalte von fairplayer

Das Programm besteht aus elf aufeinander aufbauenden Schritten, die ein/e Lehrer/in oder Schulsozialarbeiter/in nach dieser Qualifizierung in den Schulklassen (7.-9. Klasse) durchführen kann. In 15-17 Unterrichtsdoppelstunden (à 90 min.) und 2 Elternabenden werden u.a. folgende Themen vermittelt: Bewusstwerden und Einschätzen verschiedener Formen von Gewalt, Emotionen anderer zu erkennen, wichtige soziale Kompetenzen entwickeln (u.a. Empathie), Rollenspiele in der Gruppe und Erarbeitung gezielter Handlungsstrategien gegen Mobbing, beim nächsten Mobbingfall in der Klasse nicht wegzusehen, sondern gemeinsam mit anderen einzugreifen, mit Methoden, wie (paradoxes) Rollenspiel, Dilemma-Diskussion oder gruppendynamischen Methoden zu arbeiten.

Das Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH) bietet die Qualifizierungsreihe fairplayer für saarländische Schulen an. Diese Veranstaltung ist für 2 x 2 Tage konzipiert.

Referenten

Dipl.-Psych. Anton Walcher, Freie Universität Berlin/Hagen Berndt, LPH

Termine

11.-12.11.2016, jeweils 9:00 – 16:00 Uhr

02.-03.12.2016 , jeweils 9:00 – 16:00 Uhr

Zielgruppe und maximale Teilnehmerzahl

Schulen die bereits ein Mobbinginterventionsteam (MIT) an ihrer Schule etabliert haben. Die Teilnahme an der Qualifizierungsreihe MIT ist jedoch keine Voraussetzung.
Die Teilnehmerzahl (max. 4 TN pro Schule) ist auf 20 Teilnehmer begrenzt! Die Platzvergabe erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen!

Kosten

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Für die Qualifizierungsreihe wird jedoch das fairplayer.manual benötigt, welches jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer im Vorfeld käuflich erwerben muss.

Infos zum fairplayer.manual:

Herbert Scheithauer, Heike Dele Bull
fairplayer.manual
Förderung von sozialen Kompetenzen und Zivilcourage – Prävention von Bullying und Schulgewalt
ISBN: ISBN 978-3-525-49136-2
Preis: 44,99€

Ansprechpartner

Landesinstitut für Präventives Handeln
Kriminalprävention
Hagen Berndt
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-3863
Telefax
(0681) 501-3890