Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Sport
 

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia ist ein bundesweiter Wettbewerb der Schulen mit aufsteigendem Wettkampfsystem für sporttalentierte Jungen und Mädchen im Alter von 8 bis 19 Jahren.

Foto: Iris Maurer; Beach-Volleyball
Foto: Iris Maurer; Beach-Volleyball
In fünf Wettkampfklassen beginnen die Wettkämpfe in den 16 Ländern mit Stadt- beziehungsweise Kreisfinals und werden über mehrere Ebenen bis zu den Landes- und Bundesfinalveranstaltungen durchgeführt. Das Standardprogramm des Bundeswettbewerbs richtet sich an alle Schulen der Sekundarstufen I und II. Startberechtigt sind nur Schulmannschaften. Im Standardprogramm werden bundesweit 15 olympische Sportarten (Badminton, Basketball, Beach-Volleyball, Fußball, Gerätturnen, Handball, Hockey, Judo, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen, Skilanglauf, Tennis, Tischtennis und Volleyball) angeboten.

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA...

  • wird jährlich unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bundespräsidenten ausgetragen.
  • schafft Begegnungen der Sporttalente mit Weltmeister und Weltmeisterinnen und Olympiasieger und Olympiasiegerinnen.
  • motiviert, sichtet und fördert die Olympioniken von morgen.
  • wurde 1969 als Initiative der Zeitschrift „stern” von Henri Nannen und Willi Daume sowie der Konferenz der Kultusminister der Länder und des Berliner Sportsenators Horst Korber mit Blick auf die Olympischen Sommerspiele 1972 ins Leben gerufen.
  • Leichtathletik und Schwimmen waren bereits beim ersten Bundesfinale 1969 in Berlin dabei.
  • In den Jahren 1970 bis 1974 kamen mit Geräteturnen, Volleyball, Rudern, Fußball, Basketball und Handball 6 weitere Sportarten hinzu.
  • In den Folgejahren bis heute erhöhte sich das Wettkampfprogramm mit Skilanglauf, Hockey, Tischtennis, Tennis, Badminton, Judo und Beach-Volleyball auf 15 Sportarten.
  • Waren 1969 rund 30.000 Schülerinnen und Schüler bundesweit am Start, so nehmen heute aus allen Regionen und Ländern Deutschlands jährlich insgesamt mehr als 910.000 Sporttalente teil.