Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Arbeitsschutz
 

4. Arbeitsschutzkonferenz Saar "Betriebliche Gesundheit - netzwerken für die Praxis"

Anstrengungen zur Fachkräftesicherung in den Betrieben und Dienststellen sind vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung essentiell. Hinzu kommen immer mehr Herausforderungen, die sich aus dem technologischen und digitalen Wandel der Arbeitswelt ergeben. Auch der Arbeits- und Gesundheitsschutz stellt sich hierauf verstärkt ein. Ziel ist die Förderung und der Erhalt von Gesundheit und der Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit.
Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie – Bund, Land, Unfallversicherung und Sozialpartner – leistet in diesem Zusammenhang wichtige Arbeit. Der umfassenden Gefährdungsbeurteilung kommt hier eine besondere Rolle zu. Und auch weitere Akteure rücken vermehrt ins Blickfeld. Aufgefordert sind sie auch durch das Präventionsgesetz. Betriebe wünschen sich an dieser Stelle berechtigterweise Unterstützung, Austausch und Beratung, um effektiv und auf sicherer Rechtsbasis Maßnahmen im Arbeits- und Gesundheitsschutz umsetzen zu können. Die Veranstaltung möchte die Herausforderungen und Entwicklungen diskutieren und dabei grundlegende Präventionsstrukturen und -Instrumente aufzeigen. Dabei kommen die Politik, die Wissenschaft und nicht zuletzt natürlich die Praxis zu Wort. Präsentiert werden daher regionale Präventionsnetzwerke und betriebliche Lösungen.
Zur Arbeitsschutzkonferenz Saar 2018 „Betriebliche Gesundheit – Netzwerken für die Praxis“ laden wir Sie herzlich ein.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

9:00 Uhr Ankommen
9:30 Uhr Begrüßung
10:00 Uhr Vorträge
Gefährdungsbeurteilung psychischer
Belastungen – Empfehlungen für die Praxis
10:35 Uhr Belastungen durch digitale Informationssysteme – neue arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse
11:10 Uhr Arbeitsschutz zwischen Politik und Praxis – die Rolle des BMAS
Im Anschluss Kleine Diskussionsrunde: „Neue Herausforderungen im Arbeitsschutz – Was haben Betriebe und Dienststellen zu erwarten?!“
13:00 Uhr Instrumente und Netzwerke für die betriebliche Praxis
13:10 Uhr Aufbau eines BGM – „so geht`s!“
13:35 Uhr Arbeits- und Gesundheitsschutz vor Ort – Erfahrungsbericht aus der Unternehmenspraxis
14:15 Uhr Das regionale Netzwerk „Ganz. Sicher. Gesund.“
15:00 Uhr Praxis-Bündnis-Dialog: „Politik und Betriebe im Gespräch“
16.00 Uhr Get-together
Begleitende Ausstellung /Informationsstände

FAX-Anmeldung unter der Nummer: 0681 4005-305
per E-Mail an: gesellschaftspolitik@arbeitskammer.de oder online
unter: www.arbeitskammer.de/arbeitsschutzkonferenz2018