Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
 

Veranstaltung „Wege aus der Radlosigkeit: Ideen für Unternehmen“

Pressemitteilung vom 23.02.2018 - 09:30 Uhr

Die Förderung des Alltagsradverkehrs im Saarland ist ein wichtiger Bestandteil der saarländischen Verkehrspolitik. Bei einer Impulsveranstaltung in den Räumen des Cispa-Instituts an der Universität des Saarlandes am 5. März, ab 16 Uhr, können sich Arbeitgeber und Betriebsräte darüber informieren, wie sie ihr Unternehmen fahrradfreundlicher machen können. Der Termin ist Teil der von Verkehrsministerin Anke Rehlinger, der Arbeitskammer, der IHK Saarland sowie dem ADFC Saar initiierten Veranstaltungsreihe „Wege aus der Radlosigkeit“.

„Wir möchten mehr Saarländerinnen und Saarländer animieren, für den Weg zur Arbeit vom Auto auf das Fahrrad umzusatteln. Um das zu schaffen, müssen entsprechende Rahmenbedingungen und ein fahrradfreundliches Klima am Arbeitsplatz geschaffen werden. Darüber werden wir bei der Veranstaltung sprechen, zu der ich sowohl die saarländischen Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer herzlich einlade“, so Anke Rehlinger.

Thematisch greift die Informationsveranstaltung auf die Kampagne Stadtradeln Saar vor, an der sich das Saarland in diesem Jahr zum dritten Mal beteiligt. Auch hier geht es darum, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer möglichst häufig das Auto stehenlassen und stattdessen auf das Fahrrad umsteigen. In diesem Jahr findet Stadtradeln Saar vom 26. Mai bis zum 24. Juni statt.

Eine Anmeldung zur Impulsveranstaltung „Wege aus der Radlosigkeit: Ideen für Unternehmen“ ist noch bis zum 1. März möglich.